NDR Norddeutscher Rundfunk

Von handfester Information bis zur glanzvollen TV-Gala: Der NDR bringt die EXPO 2000 ins Fernsehen

    Hannover (ots) - Aktuelle Fernseh-Berichterstattung an jedem Tag
der Weltausstellung, glanzvolle Shows und Events, Präsentationen der
"Tagesschau", einer Wettershow und des "Mittagsmagazins", sowie - als
Gast der Deutschen Telekom - die Präsenz auf der
Video-Großinstallation "T-Digit": Das ist die weitgefächerte
Bandbreite des Engagements der ARD zur EXPO 2000 im Fernsehen. Die
ARD ist Medienpartner der EXPO 2000, die Federführung innerhalb des
Senderverbunds dafür liegt beim NDR.
    
    In der Praxis heißt das: Der NDR bestreitet innerhalb der ARD den
Hauptanteil an der Programmleistung im ERSTEN. Ferner übernehmen
andere Dritte der ARD Sendungen von N3, werden aber auch immer wieder
eigenständig über die EXPO berichten (z.B. während der Länderwochen
im Deutschen Pavillon). Gleiches gilt für die Spartenkanäle, an denen
die ARD beteiligt ist: ARTE, 3sat, Phoenix und Ki.Ka.

    "Insgesamt laufen in allen Programmen der ARD rund 1000 Sendungen
von der EXPO in Hannover. Ein vergleichbares Angebot hat kein anderer
Sender aufzuweisen", so Dr. Arno Beyer, EXPO-Beauftragter des NDR und
Direktor des Landesfunkhauses Niedersachsen.
    
    Dr. Jürgen Kellermeier, Fernsehprogrammdirektor des NDR: "Die USA
fehlen. Wir sind dabei. Denn wir halten die EXPO 2000 für ein
hochinteressantes und bedeutendes Ereignis. Und wir glauben, dass
unsere Zuschauerinnen und Zuschauer das genauso sehen."
    
    Der Eröffnungstag
    Am 1. Juni, dem Eröffnungstag der EXPO 2000, stehen zahlreiche
Sondersendungen auf dem Programm. DAS ERSTE überträgt live um 10.00
Uhr den EXPO-Eröffnungsgottesdienst. Zwei jeweils 120-minütige
Sendungen im Norddeutschen Fernsehen N3 um 11.00 und um 18.00 Uhr
(DAS! Spezial) zeigen den Start der Weltausstellung in Hannover,
begleiten die ersten Besucher und die zahlreichen Ehrengäste, die in
der niedersächsischen Landeshauptstadt erwartet werden, bei ihrem
Gang über das Gelände. Zum Abschluss des Premieren-Tages sendet N3 um
23.15 Uhr eine halbstündige Zusammenfassung.
    
    Täglich live: 30 Minuten EXPO-Magazin
    Während der gesamten EXPO-Zeit produziert das NDR-Landesfunkhaus
Niedersachsen ein tägliches 30-minütiges EXPO-Magazin, das immer live
um 13.00 Uhr in N3 läuft und - mit Ausnahme des BR -von allen Dritten
Programmen (komplett von WDR, HR, B1, ORB und SWR; vom MDR in
Auszügen) übernommen wird. Jeden Sonntag um 14.30 Uhr wird das EXPO
2000 - Magazin des NDR im Ersten gesendet - mit informativen, aber
auch unterhaltenden Berichten rund um die Weltausstellung. Für alle
die Zuschauer, die ihren Besuch vorab planen möchten, gibt es eine
Vielzahl von praktischen Hinweisen zu Veranstaltungen und zum
Kartenvorverkauf, dazu Tipps zu den günstigsten Anfahrtswegen nach
Hannover. Zusätzlich fasst jeden Freitag die Sendung "Die EXPO-Woche"
innerhalb von "N3 ab 4" die Höhepunkte der Weltausstellung zusammen
(jeweils 17.30 Uhr, N3)
    
    Kultur: Dokumentationen und Live-Magazine von der EXPO
    Bereits vor dem Start und während der gesamten EXPO-Zeit bietet
der NDR den Zuschauern zahlreiche Dokumentationen und Features zum
Thema. Dazu zählen Berichte über das umfangreiche Kulturprogramm
(z.B. "Welten treffen aufeinander: Kultur auf der EXPO", 21.5. um
23.00 Uhr, N3) und Sendungen, die sich mit dem Leitthema der
Weltausstellung "Mensch, Natur, Technik" befassen (z.B. "Heute hier -
morgen da: Zur Zukunft unserer Arbeit", 28.5. um 23.00 Uhr). Das
N3-"Kulturjournal" wird insgesamt dreimal (5.6./13.7./18.9., jeweils
22.30 Uhr), das N3-Wirtschaftsmagazin "Markt im Dritten" einmal live
von der EXPO senden (26.6., 20.15 Uhr). Der deutsch-französische
Kultursender ARTE, an dem der NDR über die ARD beteiligt ist, zeigt
am 31.5. ab 20.45 Uhr einen Themenabend mit dem Titel "EXPO 2000 -
Ideen für die Zukunft". Diesen ersten von insgesamt vier
Themenabenden bringt vollständig der NDR in das deutsch-französische
Gemeinschaftsprogramm ein.
    
    Unterhaltung: "Sommermelodien"im Ersten und N3-"Nordabend"
    Die EXPO steht auch für Entertainment: Viele
Unterhaltungssendungen produziert der NDR direkt auf dem
Weltausstellungsgelände. Am Eröffnungswochenende präsentieren die
Moderatoren Christian Schröder und Vera Cordes im "Nordabend EXPO"
einen bunten Überblick über Interessantes und Sehenswertes auf dem
Ausstellungsgelände. Als Gast wird u.a. EXPO-Generalkommissarin
Birgit Breuel erwartet. Und auch wenn die abendliche Effektshow
beginnt, das "Flambee" auf dem EXPO-See, werden die Kameras des NDR
live dabei sein (3.6. um 20.15 Uhr, N3). Gleich zweimal kommen die
"Sommermelodien" aus Hannover, präsentiert von Dagmar Frederic. In
Halle 20 des Weltausstellungsgeländes sind Künstler wie Milva, Helmut
Lotti, Matthias Reim, Gaby Albrecht, Hein Simons oder Volker Bengl zu
Gast. Beide Sendungen werden vom Bert Kaempfert Orchestra aus London
und dem MDR Deutsches Fernsehballett begleitet (22.7. / 12.8.,
jeweils um 20.15 Uhr im ERSTEN).
    
    Tagesschau, Mittagsmagazin und Wettershow im NORD/LB forum
    Zusätzlich zu den Fernsehsendungen präsentieren sich NDR und ARD
mit einem umfangreichen Begleitprogramm auf dem EXPO-Gelände. Vom 1.
bis zum 12. Juni 2000 können die EXPO-Besucher im NORD/LB forum
Sprecher und Moderatoren der Tagesschau und des Nachtmagazins aus
nächster Nähe sehen, Wetter-Experten über die Schulter schauen und
erfahren, wie das Tagesschau-Wetter gemacht wird.
      
    Jeweils um 17.00 Uhr gibt es an zwölf Tagen "EXPO 2000 - die
Talkshow der Tagesschau". Die Moderatoren Eva Herman, Gerd Delling,
Ina Bergmann, Jan Hofer, Claus-Erich Boetzkes und Katharina
Wolkenhauer erwarten im Wechsel als Gäste im NORD LB / forum
Politprominenz wie z.B. Angela Merkel, Hans-Jochen Vogel, Norbert
Blüm, Gregor Gysi, Guido Westerwelle und Walter Momper. Geladen sind
auch so unterschiedliche Unterhaltungsstars wie Heinz-Rudolf Kunze,
Maria und Margot Hellwig, Ralf Siegel oder Mitglieder der Scorpions.
Die einstündigen Talks werden "live on tape" aufgezeichnet und
jeweils um 12.00 Uhr im Norddeutschen Fernsehen N3 gesendet -
Bildschirm-Start ist am 5. Juni; die letzte Ausgabe ist am 19. Juni
zu sehen. Damit bietet N3 zu Beginn der Weltausstellung montags bis
samstags mit dem "EXPO-Magazin" (13.00 Uhr) einen anderthalbstündigen
Expo-Schwerpunkt an.
    
    Das ARD-Mittagsmagazin des Bayerischen Rundfunks schaltet vom 5.
bis 9. Juni täglich live zur EXPO, zu Moderator Stefan Schneider
(jeweils zwischen 13.00 und 14.00 Uhr). Das "Tagesschau um
drei"-Wetter wird direkt aus dem NORD LB / forum aus Hannover
gesendet, im Anschluss daran gibt es die tägliche "Wetter-Show" des
Hessischen Rundfunks mit Silke Hansen, Heike Nocker-Bayer und Thomas
Ranft.
    
    Während der gesamten EXPO-Zeit haben die Besucher im NORD LB /
forum die Möglichkeit, ARD-Digital, das digitale Programmangebot der
ARD, kennenzulernen. Auch das terrestrische Digitalfernsehen DVB-T
wird dort vorgestellt.

    Aktuelle ARD-Sendungen auf dem T-Digit

    Laufende Fernsehprogramme der ARD können die
Weltausstellungsbesucher live, überdimensional und open-air
verfolgen: Auf dem T-Digit der Deutschen Telekom, einem
überdimensionalen Würfel von 20 Metern Kantenlänge, werden auf einer
mehr als 200 Quadratmeter großen LED-Wand aktuelle Fernsehsendungen
gezeigt. Neben der Tagesschau und dem NDR-"EXPO-Magazin" werden die
sportlichen Großereignisse dieses Sommers von der Fußball-EM über die
Tour de France bis hin zu den Olympischen Spielen zu sehen sein.
    
ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Sandra Thormählen / NDR-Pressestelle
E-Mail: s.thormählen@ndr.de
Tel.: 040/4156-2300
Fax:  040/4156-2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: