NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR-Partys in Hannover und Hamburg zum Finale des Eurovision Song Contest am 13. Mai

Hamburg (ots) - Wenn Stefan Raab am 13. Mai beim Eurovision Song Contest in Stockholm mit "Wadde hadde dudde da" seine musikalische Visitenkarte abgibt, werden Millionen Grand-Prix-Fans am Bildschirm mitzittern. Wem es nicht genügt, im Ersten via TV live dabei zu sein, dem sei eine der zahlreichen Partys empfohlen, die die ARD an vielen Orten in ganz Deutschland ausrichtet. Allein im Norden lädt der NDR zu zwei großen Festen ein: In Hannover feiert NDR 2 auf der EXPO Plaza und in Hamburg präsentiert N-Joy Radio auf der Reeperbahn eine Riesenparty. Hoch her gehen wird es am 13. Mai bei dem Aufsehen erregenden NDR 2-Fest in Hannover. Für die EXPO-Plaza Bühne ist es eine Premiere - die NDR 2-Fete ist das erste Open-Air-Fest an diesem Ort. Live on stage präsentiert NDR 2 auf dem Gelände der Weltausstellung ab 18.00 Uhr bei freiem Eintritt (Einlass ab 16.00 Uhr) "Guildo Horn & Band", "Sweety Glitter - The Dancing Queens" und "Lothar Leger & Die Herzensbrecher". Lena Aden und Ralf Huber moderieren. Die Partygäste können den Auftritt von Stefan Raab und die Punkteverteilung live auf einer riesigen Großbildleinwand verfolgen. In Hamburg wird gleich an zwei Orten gefeiert - und zwar ausgiebig: Ab 18.45 Uhr verwandelt sich die Reeperbahn (Spielbudenplatz) in eine gigantische Freiluftarena. Auf der N-Joy-Bühne vor der 31 m_ großen Leinwand machen Norbert Grundei und Sandro Keller Programm. Für Live-Musik erster Güte sorgen "The Black Sweden", "Kind of Blue" und "Anton feat. DJ Oetzi". Ab 20.15 Uhr wird dann auch "nebenan", in "Schmidts Tivoli", gefeiert. Hier beginnt die Sondersendung des Ersten zum Eurovision Song Contest. Natürlich ist die Warm-Up-Party auf der Großbildleinwand zu sehen. Unterdessen wird Gotthilf Fischer draußen versuchen, den größten Chor zusammenzustellen, den es in Deutschland je gegeben hat. Singen soll er um 20.55 Uhr das Lied "Schweden, Schweden" nach dem Dschinghis Khan-Song "Moskau". Ab 21.00 Uhr läuft dann auf der riesigen Video-Wand die Übertragung des Eurovision Song Contests. Und wenn die Stimmen ausgezählt, die Punkte zusammengerechnet sind, der Sieger feststeht und die Kameras abgeschaltet sind, ist auf der Reeperbahn noch lange nicht Schluss, denn dann verwandelt sich der Spielbudenplatz in eine riesige Freiluftdisko - mit Norbert Grundei und Sandro Keller von N-Joy Radio, die von DJ Mad XL unterstützt werden. ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Sandra Thormählen NDR-Pressestelle Tel.: 040/4156-2300 Fax: 040/4156-2199 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: