NDR Norddeutscher Rundfunk

Peter Merseburger wird Ehrenbürger der Stadt Zeitz NDR Intendant Lutz Marmor gratuliert

Hamburg (ots) - Peter Merseburger, langjähriger Leiter des NDR Politikmagazins "Panorama" und Fernsehkorrespondent in Washington, London und Berlin, erhält am Freitag, 7. November, die Ehrenbürgerwürde seiner Geburtsstadt Zeitz. Merseburger nimmt die Urkunde in einer Verleihungszeremonie im Friedenssaal des Rathauses der sachsen-anhaltischen Stadt entgegen. Er wird sich dort auch in das Goldene Buch eintragen. Der Zeitzer Stadtrat hatte die Ehrung bereits am 8. Mai 2008 beschlossen, einen Tag vor Merseburgers 80. Geburtstag. NDR Intendant Lutz Marmor: "Wenn sich der ARD-Korrespondent Peter Merseburger aus Ost-Berlin meldete, horchten Millionen Menschen in Deutschland auf - im Westen wie im Osten. Sein Name steht für engagierten und mutigen Journalismus, er war prägend für die politische Berichterstattung im Fernsehen. Dass ihn seine Geburtsstadt Zeitz jetzt für sein Lebenswerk ehrt, freut mich außerordentlich." Merseburger hatte nach dem Krieg Germanistik, Geschichte und Soziologie in Halle (Saale) und Marburg studiert. Nach einem Zeitungsvolontariat in Hannover und beruflichen Stationen bei verschiedenen Zeitungen und beim NDR-Hörfunk wurde er 1960 Korrespondent und Redakteur beim "Spiegel". 1967 wechselte er als Leiter und Moderator des Fernsehmagazins "Panorama" zum NDR. Ab 1969 war er hier zugleich Fernseh-Chefredakteur. 1977 entsandte ihn der NDR als Korrespondenten und Studioleiter der ARD zunächst nach Washington (bis 1982), dann nach Ost-Berlin (1982 bis 1987) und London (1987 bis 1991). 1991 trat Merseburger in den Ruhestand und arbeitet seither als freier Schriftsteller. Besondere Beachtung fanden u. a. seine Biografien über Kurt Schumacher, Willy Brandt und Rudolf Augstein. Für seine Brandt-Biografie erhielt er 2003 den Deutschen Bücherpreis. Peter Merseburger lebt in Berlin und Südfrankreich. 6. November 2008 Pressekontakt: NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2300 Fax: 040 / 4156 - 2199 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: