NDR Norddeutscher Rundfunk

Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für NDR Redakteur Eric Friedler

    Hamburg (ots) - NDR Redakteur Eric Friedler wird am Donnerstag (16. Oktober) in Köln mit dem Hans-Joachim-Friedrich-Preis für Fernsehjournalismus ausgezeichnet. Die Jury würdigt den Preisträger u. a. mit folgenden Worten: "Friedler, der bereits vor fünf Jahren den Förderpreis der Jury zuerkannt bekam, erhält die Auszeichnung für seine über die Jahre zu beobachtende Unabhängigkeit und sein herausragendes Gespür bei der Wahl der Themen. Wenn eine Sache ihn bewegt, gibt er trotz aller Schwierigkeiten und Behinderungen seiner Recherchen, ja selbst bei Drohungen nicht auf. Im Ergebnis sind seine Arbeiten stets brillant erzählende wie analysierende Darstellungen oft komplexer und brisanter Themen. Mit seinem Film 'Das Schweigen der Quandts' hat er dies wieder in herausragender Weise unter Beweis gestellt."

    NDR Intendant Lutz Marmor: "Eric Friedler ist ein ungewöhnliches Multitalent. Er vereint analytische Begabung, Akribie und langen Atem bei seinen Recherchen mit Ideenreichtum und erzählerischer sowie gestalterischer Kraft. Seine Begabungen sind vielfältig: Sie reichen von aktuellen Reportagen über eindrucksvolle Premium-Dokumentationen (zuletzt 'Das Schweigen der Quandts') bis zum Tatort. Ich gratuliere Eric Friedler sehr herzlich und freue mich, auch in Zukunft einen solch exzellenten Journalisten, Autoren und Filmemacher in den NDR Reihen zu wissen."

    Der Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis wird von einem Freundeskreis des 1995 gestorbenen "Tagesthemen"-Moderators alljährlich an Moderatoren, Reporter und Redakteure vergeben, die mit ihrer Arbeit Herausragendes geleistet und gezeigt haben, dass sie für kritischen und unabhängigen Journalismus stehen.

    In dem NDR Film "Das Schweigen der Quandts" weist Friedler anhand von Filmdokumenten, schriftlichem Archivmaterial und Zeitzeugenaussagen die Verstrickungen des Quandt-Konzerns im Dritten Reich nach. Der Film (Buch: Eric Friedler, Barbara Siebert; Regie: Eric Friedler; Redaktion: Doris J. Heinze / Thomas Schreiber) sorgte bundesweit für Schlagzeilen und wurde am 11. Oktober mit dem Deutschen Fernsehpreis 2008 ausgezeichnet.

    16. Oktober 2008/MG

Pressekontakt:
NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: