NDR Norddeutscher Rundfunk

Olympische Spiele in Peking: ARD steht in den Startlöchern

Hamburg (ots) - Das ARD-Team in Peking fiebert der Eröffnung der 29. Olympischen Spiele entgegen. "Wir stehen in den Startlöchern und sind auf alles bestens vorbereitet", sagt der Teamchef von ARD und ZDF, Walter Johannsen. Seit Wochen haben Techniker, Producer und Redakteure die Berichterstattung vom weltgrößten Sportereignis vorbereitet. Im internationalen Broadcast-Zentrum, aus dem TV-Stationen aus aller Welt berichten, wurde für ARD und ZDF ein komplettes Sendezentrum errichtet. Mit 30 eigenen Kameras berichtet die ARD aus den Wettkampfstätten der Leichtathleten, Schwimmer und Ruderer sowie vom Reiten in Hongkong. An den Sendetagen der ARD moderieren Monica Lierhaus und Michael Antwerpes im Ersten "Olympia Live". Reinhold Beckmann fasst in "Olympia extra" im Anschluss die Ereignisse des Tages zusammen. Nach den Tagesthemen blicken Waldemar Hartmann und Harald Schmidt in "Waldi und Harry" ab 22.45 Uhr in bewährter Form auf das Tagesgeschehen zurück, befragen Studiogäste und bewerten die sportlichen Geschehnisse. Wie schon anlässlich Athen 2004 berichten die ARD-Digitalkanäle EinsPlus und EinsFestival live und ohne Moderation jeweils acht und zwölf Stunden lang über zahlreiche Wettkämpfe, die in voller Länge nicht im Ersten gezeigt werden können. In sechs Nächten, beginnend am 13. August, zeigt das Erste zudem ausführliche Dokumentationen über die Geschichte der Olympischen Spiele von 1896 bis 2004. Für die rund 60 Hörfunkwellen der ARD berichtet ein eigenes Team aus Peking. An allen Sportstätten sind die ARD-Reporter mit dabei. Parallel dazu bietet das vom NDR erstellte Web-Angebot "peking.ard.de" die programmbezogene Berichterstattung im Internet. Ein aktueller Ergebnisdienst, Zeitpläne, Athletenporträts und Wissenswertes zu den Sportarten runden das Angebot ab. Auf "peking.ard.de" gibt es erstmals das ARD-Olympiaradio, das elf Stunden täglich live von den Spielen berichtet. Fotos der Moderatoren unter ard-foto.de. Pressekontakt: NDR Norddeutscher Rundfunk Presse und Information Ralf Pleßmann Telefon: 040 / 4156 - 2333 Fax: 040 / 4156 - 2199 r.plessmann@ndr.de Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: