NDR Norddeutscher Rundfunk

Eurovision Song Contest: "Disappear" der "No Angels" ist kein Plagiat

    Hamburg (ots) - Der Song "Disappear", mit dem die "No Angels" den deutschen Vorentscheid im Ersten zum Eurovision Song Contest gewonnen haben, ist kein Plagiat. Er wurde dem NDR bereits im Dezember 2007 von der Plattenfirma Universal vorgelegt. Der Song "Break the Silence" von Steffi List wurde erst danach, am 10. Januar 2008,  in Stefan Raabs Show veröffentlicht. Die Komponisten von "Disappear" bestätigen zudem, dass die Melodie bereits im Januar 2006 komponiert, aber nicht veröffentlicht wurde. Im November 2007 wurde sie mit einem Text versehen und für die "No Angels" fertiggestellt, kurz darauf wurde der Song dem NDR als Grand- Prix-Bewerbung eingereicht und akzeptiert.

    Ein Plagiatsvorwurf braucht darüber hinaus einen Kläger, der sich um sein geistiges Eigentum gebracht fühlt. Eine solche Beschwerde liegt dem NDR von keiner Seite vor, weder von der Interpretin des Liedes "Break the silence", noch von den Autoren dieses Liedes. Die Rechte von "Break the silence" liegen überdies bei derselben Plattenfirma - Universal - die auch die "No Angels" vertritt.

    Unabhängige Gutachter bestätigen, dass die Analyse der Melodien nur eine Ähnlichkeit in einer sehr kurzen Sequenz erkennen lässt, die aber für einen Plagiatsvorwurf nicht ausreicht, sondern im Rahmen der in der Popwelt tagtäglich vorkommenden ähnlichen Anmutungen bleibt. Die grundsätzliche Ausrichtung der beiden Songs ist aber völlig unterschiedlich.

    Ralf Quibeldey, Leiter der Redaktion Talk und Unterhaltung des NDR: "Wir sind überzeugt, dass der Song 'Disappear' von den 'No Angels' in allen Punkten den Richtlinien der EBU für den Eurovision Song Contest entspricht und kein Plagiat ist. Wir freuen uns, dass mit den No Angels international bekannte Stars für Deutschland in Belgrad antreten, und drücken ihnen und uns allen fest die Daumen."

    12. März 2008

Pressekontakt:
NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: