Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE

Ute Lemper steht auf Calvin Klein

Hamburg (ots) - Tattoos aus geknüpften Fäden sind nach Ansicht der Schauspielerin und Sängerin Ute Lemper der Renner in New York. Die in der Trendcity lebende Mutter zweier Kinder räumt in einem Interview der Frauenzeitschrift FÜR SIE aber ein: "Das ist nichts für mich". Sie gehe auch lieber in kleinen, verrückten Läden einkaufen, achte nicht so sehr auf Marken. Durchsichtige T-Shirts, ausgefallene Lederkleidung, Boots und Abendkleider, erotische Tanktops, die Schultern, Arme und Haut zeigen und "abgekochte", verrucht wirkende Klamotten entsprächen ihrem Stil. Die 36jährige räumt aber ein: "Seit ich in New York lebe, bin ich eigentlich permanent underdressed, kein bisschen glamourös oder chic." Sie möge weite Tankhosen mit vielen Taschen und trage in dieser Richtung alles von Calvin Klein bis French Connection. Ihr Motto auf der Bühne sei dagegen "je schwärzer und schlichter, desto zeitloser". "Kostümchen und Businnes-Kleidung" gehörten dagegen zu dem Trend, der an ihr vorübergegangen sei, weil sie sich darin zu uniformiert fühle. Auch Pastellfarben möge sie nicht, weil die damit assoziierte Weiblichkeit nicht zu ihr passe. Miniröcke seien ihr zu anstrengend, weil sie sich darin dementsprechend bewegen müsse, so die Frau mit den endlosen Beinen. Lemper, der als 20jährige mit dem Musical "Cats" der Durchbruch gelang, bezeichnet sich in dem Interview als uneitlen Menschen. Sich ständig selbst zu beobachten empfände sie als "abstoßend". So jogge die Frau, die ihren Körper liebt, auch nicht im Central Park oder gehe in Fitness-Studios. Sie hüpfe zu Hause herum, mache ein bisschen Ballett und trainiere fast täglich ihre Stimme. ots Originaltext: Für Sie Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Redaktionsbüro Jörg Mandt Tel.: 040 / 80 80 347-10 E-Mail: jmandt1@aol.com Original-Content von: Jahreszeiten Verlag, FÜR SIE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: