Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): US-Präsident Trump kündigt Klimaabkommen auf Vor der Haustür anfangen Matthias Bungeroth

Bielefeld (ots) - Die Kritik an der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, das Klimaabkommen von Paris aufzukündigen, ertönt weltweit und unüberhörbar. Auch in den USA selbst mehren sich die Stimmen die sagen, dass ein solcher Schritt dem nationalen Interesse der Vereinigten Staaten von Amerika zuwiderläuft. All diesen Stimmen kann man nur beipflichten. Wer jetzt nicht ohne Bedingungen zu den Vereinbarungen von Paris steht und diese umsetzt, nimmt nicht nur die Fortsetzung des Prozesses der Erderwärmung billigend in Kauf, vor dessen Folgen Klimaforscher in aller Welt seit Jahren warnen. Er trägt auch eine Mitverantwortung dafür, wenn es durch Dürren und Ernteausfälle in verschiedenen Regionen dieser Welt zu Hungersnöten kommt. Der Klimaforscher Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung warnt schon lange davor, dass der Klimawandel Flüchtlingsbewegungen bisher unbekannten Ausmaßes zur Folge haben wird. Forscher wie Rahmstorf werden, seitdem sie diese wissenschaftlichen Erkenntnisse öffentlich machen, von Lobbyisten angefeindet, die offenbar nur kurzfristige, eigenwirtschaftliche Interessen verfolgen. Doch die Klimaentwicklung folgt langfristigen Gesetzen und ist mit Zockermentalität der unseriösen Börsen-Gurus unvereinbar. Die Entscheidung Trumps sollte die übrige Welt daran erinnern, dass auch sie mit der Erfüllung der selbst gesetzten Klimaziele im Rückstand ist. Das gilt auch für Deutschland. Klimaschutz fängt vor der eigenen Haustür an.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: