Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Autozulieferer vor neuen Herausforderungen Gemeinsam Gas geben Andrea Frühauf

Bielefeld (ots) - Viele Experten und auch mancher Zulieferer glauben nicht an einen schnellen Durchbruch der Elektromobilität und nehmen beim Strategieschwenk den Fuß vom Gaspedal. Doch der Wettbewerb wächst und auch deutsche Autobauer stehen in Zugzwang, neue E-Modelle auf den Markt zu bringen. Fallende Preise für Batterien und Stromer könnten die Nachfrage schnell beleben. Die Abkehr vom Verbrennungsmotor nimmt Fahrt auf und wird durch das wachsende Umweltbewusstsein der Verbraucher und den vermehrt in größeren Städten zur Luftreinhaltung ausgewiesenen Einschränkungen für ältere Benziner und Dieselautos befeuert. Und glaubt man der von Daimler-Chefingenieur Jürgen Schenk ins Feld geführten "Theorie der Innovationen", dann ist schon jetzt ein "Kippunkt" erreicht, sprich so viel Geld und Engagement in die E-Auto-Technologie geflossen, dass deren Verbreitung nicht mehr zu stoppen ist. Die entscheidende Frage wird nur sein, welche Zulieferer mit diesem technologischen Wandel Schritt halten werden und wer auf der Strecke bleibt. Hunderttausend Arbeitsplätze stehen auf dem Spiel. Die Autozulieferer in OWL sollten sich zusammentun und gemeinsam Innovationen voranbringen - so wie es das Spitzencluster "It's OWL" vormacht.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: