Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Terror-Razzia in Deutschland Ohne Illusionen Jörg Rinne

Bielefeld (ots) - Die Terror-Fahnder in Deutschland haben pünktlich zu den närrischen Tagen ein Signal gesetzt. Mit der Aktion gegen die islamistische Zelle zeigen die Ermittler, dass sie die Szene genau beobachten und im Verdachtsfall schnell eingreifen können. Dieses Zeichen soll beruhigen, Nervosität nehmen, Sicherheit im Land vermitteln. Doch das Signal ist trügerisch. Allein im Januar stuften die Sicherheitsbehörden mehr als 400 Personen aus der Islamisten-Szene in Deutschland als sogenannte Gefährder ein. Ihnen trauen Polizei und Geheimdienste zu, dass sie einen Terroranschlag begehen könnten. Die Zahl ist so hoch wie nie zuvor. Bundesinnenminister Thomas de Mazière und seinen Kollegen in den Ländern graust es bei dem Gedanken, dass introvertierte Einzeltäter ohne Vernetzung, ohne größere Logistik und vielleicht sogar ohne Auftrag aus den IS-Hauptquartieren aktiv werden. Zum Teil handelt es sich um Rückkehrer aus den Kampfgebieten in Syrien und im Irak. Fast 800 deutsche Islamisten sind bislang dorthin ausgereist - ein Drittel von ihnen ist inzwischen wieder in der alten Heimat angekommen - eine tickende Zeitbombe. Die Frage, so sagen Experten, ist nicht, ob es hier einen Anschlag geben wird, sondern wann. Dass auch Deutschland im Visier des IS-Terrorismus liegt, ist eben seit langem bekannt. Verschärft hat sich die Gefährdungslage auch durch unkontrolliert eingereiste Terrorristen, die sich als Flüchtlinge getarnt haben. Mit der jüngsten Festnahme haben sich die Sorgen der Sicherheitsbehörden in diesem Punkt erneut bestätigt. Es wird klar, wie wichtig die Einführung des Flüchtlingsausweises ist. Fazit: Die Sicherheitslage in Deutschland ist ernst, darauf müssen wir uns im Jahr 2016 einstellen - ohne panisch zu werden, aber auch ohne zu große Illusionen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: