Cash statt Prämien

München (ots) - Beim Einkauf bares Geld statt Punkte sammeln - das neue Bonus-System wee macht es ab Oktober ...

Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Bundesinnenminister de Maizière soll vor den NRW-Untersuchungsausschuss zu Köln
SPD-Fraktionschef Römer fordert rückhaltlose Aufklärung

Bielefeld (ots) - Die SPD will Bundesinnenminister Thomas de Maizière vor den Untersuchungsausschuss des NRW-Landtags laden. Das sagte der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Norbert Römer, der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Montagausgabe). De Maizière solle zu den Silvester-Vorgängen im und am Kölner Hauptbahnhof aussagen. "Wir wollen umfassende rückhaltlose Aufklärung. Uns interessieren zum Beispiel die Fragen zur Personalausstattung innerhalb und außerhalb des Bahnhofs, zur Zahl der Anzeigen, die von der Bundespolizei im Bahnhof entgegengenommen wurden", sagte Römer. Der SPD-Fraktionschef kündigte außerdem an, auch die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker und den ehemaligen Polizeipräsidenten Wolfgang Albers zu den Einzelheiten der Vorgänge in der Silvesternacht einzuvernehmen. Zuletzt hatten als ehemalige Mitglieder der Bundesregierung Alt-Kanzler Gedrhard Schröder und Ex-Finanzminister Peer Steinbrück vor einem Untersuchungsausschuss des NRW-Landtags zur WestLB aussagen müssen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de
Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: