Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Eltern wollen mehr Zeit für ihre Kinder Schwieriger Spagat Björn Vahle

Bielefeld (ots) - Weniger arbeiten, mehr Zeit mit den Kindern, für die Familie haben: Das wünschen sich arbeitende Eltern in Deutschland. Mit dieser Hoffnung stellen die Bundesbürger ihre Regierung vor eine schwere Aufgabe. Einerseits sorgen die Arbeitnehmer für eine florierende Wirtschaft und einen Wohlstand, von dem große Teile der Gesellschaft unleugbar profitieren. Andererseits ist die Institution Familie qua Verfassung ein schützenswertes Gut. Ein schwieriger Spagat. Derzeit müssen Eltern, die neben der Arbeit viel für ihre Kinder da sein wollen, sich mit Teilzeitmodellen abfinden, die für die Zeit nach Arbeit und Kindererziehung ein dickes Minus bei der Rente bedeuten. Viele Paare sind deshalb umso mehr auf ein gutes Einkommen des Mannes angewiesen. Denn in Teilzeit arbeiten mehrheitlich Frauen. Dieses Rollenbild allerdings gehört für viele in die Vergangenheit. Fakt ist aber: Solange es keine Alternativen gibt, wird sich daran nichts ändern. Die Politik sollte deshalb sehr genau auf die Signale aus der Bevölkerung hören. Wenige, aber immer mehr Väter bleiben in den ersten Lebensmonaten ihrer Kinder daheim. Von ihrer Seite besteht die Bereitschaft und der Wunsch, traditionelle Rollenbilder auch bei der Arbeitsverteilung aufzubrechen. Regierung und Wirtschaft sind aufgefordert, hier neue Modelle für die familienfreundliche Arbeitswelt der Zukunft zu kreieren. Zumindest, wenn ihnen die Familie als viel bemühte "Keimzelle der Gesellschaft" tatsächlich so lieb und teuer ist, wie es in anderen Zusammenhängen gern behauptet wird.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: