Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Luftverschmutzung in drei OWL-Kommunen Öffentlichen Personennahverkehr stärken Carolin Nieder-Entgelmeier

Bielefeld (ots) - Das Verkehrsaufkommen steigt, egal wie unattraktiv Kommunen ihre Innenstädte mit Sperrungen, Tempolimits, Umweltzonen und anderen Einschränkungen für den Lkw- und Pkw-Verkehr auch gestalten werden. Damit wird auch die Bekämpfung der Luftverschmutzung schwieriger. Die Automobilindustrie entwickelt zwar saubere Technik für den Straßenverkehr, ist dabei aber noch nicht schnell genug und ermöglicht nur Menschen mit einem dicken Geldbeutel den Kauf eines Autos, das nur wenige Schadstoffe ausstößt. Die einzige Möglichkeit, Menschen dazu zu bewegen, ihr Auto stehenzulassen, ist die Stärkung des öffentlichen Personennahverkehrs. Nur wenn Züge, Straßenbahnen und Busse Menschen schnell, unkompliziert, bequem und bezahlbar den gesamten Tag über transportieren, kann das Verkehrsaufkommen reduziert werden. Nur so kann die Luftqualität effektiv und vor allem zeitnah verbessert werden, um Strafen der EU zu vermeiden.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: