Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Lokführerstreik Ganz oder gar nicht Wolfgang Mulke, Berlin

Bielefeld (ots) - Der von den Arbeitgebern der Bahn ausgelegte Köder wird zwar immer ansehnlicher, doch die Lokführergewerkschaft (GDL) schnupperte auch am letzten Bissen nur ein wenig und ließ ihn dann links liegen. Für Millionen Pendler und Reisende, für Industrieunternehmen und die Bahn selbst bedeutet diese Entscheidung nichts Gutes. Es stehen weitere, womöglich auch längere Streiks auf der Schiene an. Der Tarifstreit eskaliert. Nach ihren bisherigen Äußerungen bleibt der Gewerkschaft auch keine andere Wahl. Die GDL müsste bei einer Unterschrift unter diesen Tarifvertrag genau das tun, was sie partout nicht will, und sich im Streitfall der größeren Eisenbahnverkehrsgewerkschaft (EVG) unterordnen. Es zeigt sich, dass die Positionen so verhärtet sind wie zu Beginn der Verhandlungen. Legal ist die Strategie der Lokführer. Ob sie zum Erfolg führt, wird aber maßgeblich vom Rückhalt im eigenen Lager abhängen. Klug ist sie nicht, weil Tarifpolitik vom Kompromiss lebt, die GDL jedoch nach dem Motto "Ganz oder gar nicht" agiert.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de



Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: