Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar Streik bei der Deutschen Bahn Leere Versprechungen Matthias Bungeroth

Bielefeld (ots) - Die GDL, die Gewerkschaft der Lokführer, ist dabei, sich flächendeckend den Ärger der Bahnkunden zuzuziehen. Dafür trägt sie die Verantwortung in erster Linie selbst. Denn ursprünglich hatte sie angekündigt, ihre Streikmaßnahmen rechtzeitig anzukündigen, damit sich die Reisenden rechtzeitig um eine Fahralternative mit anderen Verkehrsmitteln kümmern können. Diese Ankündigungen entpuppen sich nun als leere Versprechungen. Erst in der Nacht zum Diensteg gab die GDL eine Mitteilung mit den genauen Streikzeiten heraus. Viele Pendler und Individualreisende erfuhren da-von erst am Morgen. Zu spät, um für die Rückfahrt am Abend umzudisponieren, auch wenn der Streik erst ab 21 Uhr angesetzt war. Die Frage ist: Wen will die GDL mit dem Streik überhaupt treffen? Wir können sicher sein, dass die Deutsche Bahn den durch den Ausstand entstehenden betriebswirtschaftlichen Schaden wieder ausgleichen wird: über die Fahrpreise 2015.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de
Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: