Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Kommentar: Rücktritt des stellvertretenden NRW-Landtagspräsidenten Düngel Fehl am Platz FLORIAN PFITZNER, DÜSSELDORF

Bielefeld (ots) - Dass ein Landtagsvize Schul-den hat, zieht das Ansehen des Hohen Hauses noch nicht in Zweifel. Dass er seine Schulden nicht bezahlt und deshalb gleich sechs zivile Haftbefehle gegen ihn laufen, ist durchaus ein problematischer Vorgang. Somit war der Rücktritt des Piraten Daniel Düngel überfällig. Zumal die Schuldenaffäre nicht die erste Affäre in seiner politischen Karriere ist. Mit seinem Appell an die Partei, angesichts mieser Umfragewerte "den Arsch zusammenzukneifen", sowie dem Urteil, der Parlamentsbetrieb sei ein "krankes System", hatte Düngel lange vor seinen finanziellen Turbulenzen die Grenzen des guten Geschmacks überschritten. Wer sich zudem die Blöße gibt, seinen Dienstwagen für Privatfahrten zu nutzen, hat wenig verstanden. Sobald man sie mit ihrem Verhalten konfrontiert, merken die Piraten an, dass sich die Grünen früher auch manchen Fehltritt erlaubt hätten. Stimmt, allerdings haben sie den Parlamentarismus nie infrage gestellt. Es entsteht der Eindruck, als seien die Landtagsabgeordneten der Piraten an einem Ort, an dem sie eigentlich nie sein wollten.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell