Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): KOMMENTAR Debatte über G 8 in NRW Lernen und handeln Jörg Rinne

Bielefeld (ots) - Politiker wissen nur zu genau, dass es wenig zielführend ist, dauerhaft gegen die Interessen der Mehrheit der Bürger und damit ihrer Wähler zu agieren. Hatte NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann noch vor wenigen Wochen die Debatte über eine Rückkehr zur neunjährigen Gymnasialzeit strikt verweigert, schwenkt sie nun auf einen Diskussionskurs ein. Die nationale Reformdebatte hat jetzt auch NRW voll erfasst. Da ist es wenig hilfreich, wenn FDP-Landeschef Christian Lindner an der 2005 vom Landtag beschlossenen Schulzeitverkürzung rigoros festhalten will, weil sonst "mindestens eine Schülergeneration ins Chaos" gestürzt würde. Viel schlimmer wäre es doch, wenn das längst überholte neoliberale Gedankengut allein in der Schulpolitik auf Jahrzehnte überleben würde. Die Einführung des G 8 war ein großer Fehler, unter dem viele Kinder heute leiden müssen. Kluge Politiker lernen daraus - und handeln.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: