Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): FDP-Politiker lobt Energiekonzept: Kein Zwang zur Gebäudesanierung

Bielefeld (ots) - Bielefeld. Patrick Döring, stellvertretender Chef der FDP-Bundestagsfraktion und verkehrspolitischer Sprecher, lobt gegenüber der in Bielefeld erscheinenden "Neuen Westfälischen " (Mittwochsausgabe), dass das Parlament "noch einige wichtige Verbesserungen" im Energiekonzept der Bundesregierung druchsetzen konnte. Mit dem Gesamtpaket, so Döring, sei er deshalb sehr zufrieden. Der "wahrscheinlich wichtigste Erfolg" aus der sicht des FDP-Politikers: "Auf Druck der Parlamentarier ist jetzt ganz unzweideutig klar, dass es keinen Sanierungszwang bei Wohngebäuden geben wird. Jede Investition muss für die Eigentümer wirtschaftlich und finanzierbar sein. Das Konzept sagt dazu ganz deutlich: Wir setzen auf wirtschaftliche Anreize, nicht auf Zwang!" Dazu werde im Klimaschutzfonds, der ausder Gewinnabschöpfung der Energiekonzerne finanziert wird, unter anderem für das kommende Jahr zusätzlich ein Programmvolumen von 500 Millionen Euro für die energetische Gebäudesanierung bereit gestellt. Döring begrüßt diese zusätzlichen Mittel: "Diesen Kurs müssen wir jetzt beibehalten und gewährleisten, dass auch in den nächsten Jahren ausreichend Fördermittel zur Verfügung stehen, um Investitionen auch wirtschaftlich attraktiv zu machen. Nur so können wir das politisch und gesellschaftlich gewollte Ziel erreichen, in den nächsten vierzig Jahren den Energiebedarf bei Gebäuden drastisch abzusenken. Das geht nur mit und nicht gegen die Menschen."

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: