Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Gute Bilanz der Deutschen Bahn Aufatmen WOLFGANG MULKE, BERLIN

Bielefeld (ots) - Das immer schnellere Auf und Ab der Wirtschaft kann regelrecht schwindlig machen. Fast genauso schnell, wie die Krise Unternehmen und Volkswirtschaften in die Nähe des Abgrunds getrieben hat, finden beide wieder aus dem Tal heraus. Die Deutsche Bahn ist ein guter Beleg dafür. Voriges Jahr brach weltweit der Güterverkehr zusammen und damit auch die zuvor prächtige Bilanz. Jetzt boomt die Wirtschaft in vielen Ländern wieder - und es geht steil bergauf mit dem Frachtaufkommen. Die Bahn kann aufatmen. Eine Lehre aus dieser Krise: Weltweit laufen Bewegungen nach unten und nach oben inzwischen gleich. Die Ausschläge fallen heute stärker aus als zu früheren Zeiten, in denen immer nur ein Teil der Welt im Abschwung steckte. Die Unternehmen müssen sich darauf einstellen. Sie müssen beispielsweise bei der Personalplanung berücksichtigen, dass in der Krise plötzlich viel weniger Beschäftigte benötigt werden - und ebenso plötzlich wieder viele herangeholt werden müssen. Ausgerechnet die vielgescholtene Bahn zeigt, wie das bei einem großen Konzern funktionieren kann. Die Mischung aus stark konjunkturabhängigen Geschäftsfeldern wie dem Gütertransport und davon wenig beeinflussten wie dem Personenverkehr sorgt unter dem Strich für große Krisenresistenz.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: