Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Laumann neuer Fraktionschef der CDU Herz ist Trumpf PETER JANSEN, DÜSSELDORF

Bielefeld (ots) - Das Herz hat wohl den Ausschlag gegeben, wenn man das bei einer so knappen Entscheidung überhaupt sagen kann. Ein CDU-Abgeordneter wusste gar nicht, wen er wählen sollte, 34 zogen den ländlich-derben Arbeiter Karl-Josef Laumann vor, 32 den städtisch-eloquenten Juristen Armin Laschet. Zwei unterschiedliche Typen, die sich vor und nach der Wahl als Freunde präsentierten. Mit Laumann hat sich die Mehrheit der Fraktion für einen Mann entschieden, den sie mag und bei dem sie immer weiß, woran sie ist. Das schwarze Herz war Trumpf. Laumann ist kein gerissener Taktiker, kein aalglatter Politiker, der vorwiegend an seinem Fortkommen interessiert ist. Er steht für die Traditionskompanien der CDU, ländlich, katholisch, sozial und konservativ. In Werkstätten und in Bierzelten fühlt er sich wohler als in Hightech-Büros und Gourmettempeln. Mit der Wahl Laumanns hält sich die NRW-CDU ihre künftige Führungsstruktur offen. Parteichef will er nicht werden, hier eröffnen sich Chancen für den jetzt unterlegenen Laschet. Die noch wichtigere Frage, wer die Union in durchaus mögliche Neuwahlen führt, bleibt ebenfalls unbeantwortet. Ein klares Nein zur Spitzenkandidatur kam Laumann jetzt nicht über die Lippen. Je früher neu gewählt wird, umso besser stehen seine Chancen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: