Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): ThyssenKrupp will Geschäftssparte verkaufen

Bielefeld (ots) - Deutschlands größter Stahlkocher ThyssenKrupp will seinen Stahl-Geschäftsbereich "Metal Forming" nach Informationen der Tageszeitung Neue Westfälische (Freitagausgabe) komplett verkaufen. Betroffen sind 5.500 Beschäftigte in Europa. "Es gibt mehrere Kaufinteressenten", zitierte das Blatt Konzernsprecher Dietmar Stamm. Gesucht werde eine "best owner Lösung", sprich ein Kaufkandidat, der "besser geeignet ist, das Unternehmen weiterzuentwickeln". Als Hauptinteressent gilt ein chinesischer Stahlkonzern. Betroffen sind neben der Umformtechnik GmbH mit Werken in Bielefeld und Ludwigsfelde _ der Stahlverarbeiter fertigt als Autozulieferer Karosserie- und Chassisteile für Pkw und Nutzfahrzeuge _ sowie ThyssenKrupp Prisma (Frankreich) auch die Gesellschaften ThyssenKrupp Sofedit in Frankreich und ThyssenKrupp Tallent in England.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: