Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Die Gewinner der Krise Ungleich JOACHIM ROGGE, WASHINGTON

Bielefeld (ots) - Überall in Europa, längst nicht nur in Deutschland,  werden die Sparschrauben kräftig angezogen. Jeder bekommt das zu spüren. Vor allem in den USA, wo die Finanzkrise ihren Ausgang nahm und nach wie vor fast jeder Zehnte im erwerbsfähigen Alter ohne Job ist, zittert die Mittelklasse auch weiterhin um Häuser, privaten Wohlstand und die Zukunftschancen der Kinder. Dass wiederum der globale Club der Dollarmillionäre die Folgen der Finanzkrise gut überstanden hat, ist so überraschend nicht. Auch nach den Bankenpleiten und Einbrüchen an den Börsen waren offensichtlich noch genügend Vermögenswerte und Polster vorhanden, um nach der Talfahrt wieder durchzustarten. Das hat Folgen: Die Schere der immer schon ungleichen Vermögensverteilung hat sich im Zuge der Finanzkrise noch weiter geöffnet. Wer schon vorher viel hatte, hat heute nicht weniger, sondern eher noch mehr. Dass alle anderen eher besorgt sehen müssen, wie sie in Zeiten des verordneten Sparzwangs über die Runden kommen, hinterlässt einen durchaus bitteren Beigeschmack bei der Nachricht vom "Comeback der Millionäre".

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: