Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Ordnungsämter verbieten Vuvuzela Vom Tuten und Blasen JÜRGEN JUCHTMANN

Bielefeld (ots) - Die Fußball-WM hat noch nicht begonnen, da stehen die größten Spielverderber schon fest: das Umweltministerium in NRW und diverse Ordnungsamtsleiter, die das Tuten und Blasen der Vuvuzela verbieten. Die südafrikanische Tröte, eines der Symbole dieser Weltmeisterschaft, kann bei genügend Lungenkraft des Bläsers wie des Hörers Ohren betäuben. Aus Sorge vor Gehörschäden und aus Rücksicht auf die Anlieger beim öffentlichen Rudelgucken haben auch Städte in OWL das Vuvuzela-Blasen verboten. Typisch deutsch, denn bei uns muss ja alles seine Ordnung haben. Dem Spaß freien Lauf zu lassen, wo kämen wir denn da hin? Wahrscheinlich wären die Praxen der Ohrenärzte nach jedem Spiel der deutschen Mannschaft überfüllt. Aber mal im Ernst: Jeder Rockmusikfan geht heute nur mit Ohrenstöpseln zum Konzert. Nur Fußballfans werden offenbar von Politikern und Verwaltungsmenschen weitgehend für blöd gehalten. Kleiner Tipp fürs Ordnungsamt: Vielleicht sollte man schnellstens auch das Fahnenschwenken verbieten. Das könnte bei unsachgemäßer Ausführung nämlich ins Auge gehen . . .

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: