Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Neue Westfälische Bielefeld: Wahl in NRW Riskanter Wankelmut MICHAEL KAISER

Bielefeld (ots) - Vor einer Wahl keine klare Koalitionsaussage zu machen, birgt gewisse Risiken. Wer versucht, sich alle möglichen Türchen offenzuhalten, wird erleben, dass die Wähler solchen Wankelmut gar nicht so sehr schätzen. Natürlich können Parteistrategen stets eloquent begründen, warum es möglich ist, eine Partei zu bekämpfen und hernach dann doch - bildlich gesprochen - mit ihr ins Bett zu hüpfen. Aber Wahrheit und Klarheit geht anders. Für die Grünen in NRW, denen zumindest in den aktuellen Umfragen wieder eine erhebliche Bedeutung zuwächst, ist das Liebäugeln mit einer Koalition mit der CDU nicht ohne Gefahr. Angesichts solcher Perspektiven möchte sich mancher ihrer Parteigänger, der eigentlich wieder gern Rot-Grün zwischen Rhein und Weser hätte, gleich für das Original entscheiden und SPD wählen. Oder der unklare Kurs vor dem Urnengang schlägt in der Wahlbeteiligung negativ zu Buche. Auch das wäre schlecht für alle, die in NRW den Wechsel wollen. Der gelingt nur mit einer hohen Mobilisierung der eigenen Leute. Vielleicht aber kann man sich die Spökenkiekerei auch ganz sparen. Wenn der aktuelle Deutschlandtrend belastbar ist, wird Schwarz-Gelb in Düsseldorf für Westerwelles Laienspielschar kräftig abgewatscht und der 9. Mai der Tag des Denkzettels.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de
Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: