Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Neue Westfälische Bielefeld: Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) fordert Kontrollsystem für Eurozone

Bielefeld (ots) - Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) fordert angesichts der Griechenland-Krise ein "funktionierendes" Kontrollsystem. "Wir müssen in die Volkswirtschaften reinsehen können. Zudem brauchen wir eine stärkere Koordination der Wirtschaftspolitiken. Dazu erwarten wir Vorschläge von der EU-Kommission", sagte die FDP-Politikerin in einem Interview mit der in Bielefeld erscheinenden Tageszeitung Neue Westfälische (Donnerstagausgabe). Leutheusser-Schnarrenberger hatte am Mittwoch an der Krisensitzung von Mitgledern der Bundesregierung teilgenommen. Dass diese Koordination bislang allenfalls nur in Ansätzen existiere, halte sie nicht für einen Webfehler des Euro. "Richtig ist aber, dass wir deutlich mehr Transparenz benötigen, um möglich Gefahren früher zu bemerken. Nur so wäre es möglich, nicht unter zeitlichen Handlungsdruck zu kommen", sagte Leutheusser-Schnarrenberger.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de
Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: