Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Gutsgold-Prozess überraschend eingestellt

Rostock (ots) - Rostock - Das Verfahren um den Subventionsbetrug im Geschäft mit Exporthähnchen ist gestern am Landgericht Rostock eingestellt worden. Nach Informationen der Rostocker OSTSEE-ZEITUNG (Dienstagausgabe) sollen 4,73 Millionen Euro sollen zu Unrecht an die zum französischen Doux-Konzern gehörende Geflügelschlachterei Grimmen geflossen sein. Den beiden Angeklagten war "nur geringe Schuld" nachgewiesen worden. Der frühere Betriebsleiter Mario S. soll 25 000 Euro in die Staatskasse zahlen, der Exportsachbearbeiter 500 Sozialstunden leisten.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de



Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: