Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Vorabmeldung der OSTSEE-ZEITUNG Rostock: Kroos-Transfer - Greifswalder Verein schickt Abmahnung an Real Madrid ACHTUNG! SPERRFRIST BIS 0 UHR!

Rostock (ots) - Sechstligist gegen Champions-League-Sieger: Der Fußballclub Greifswalder SV 04 (GSV) fordert mehr als 60 000 Euro vom spanischen Rekordmeister Real Madrid und hat diesem jetzt eine Abmahnung geschickt. Grund ist der Transfer des gebürtigen Greifswalders und Weltmeisters Toni Kroos von Bayern München zum spanischen Hauptstadtclub im Sommer dieses Jahres, wie die OSTSEE-ZEITUNG (Samstagsausgabe) schreibt. Laut den Statuten des Weltverbandes Fifa steht dem GSV ein Solidaritätsbeitrag in Höhe von 0,25 Prozent der Transfersumme in Höhe von geschätzten 25 bis 30 Millionen Euro zu, da Kroos in der Hansestadt den Grundstein für seine Karriere legte. Bis 2002 kickte er im Trikot des Greifswalder SC. Nach der Insolvenz des Vereins gilt der GSV heute als Rechtsnachfolger. Zahlt Real auch weiterhin nicht, zieht der GSV rechtliche Schritte in Betracht. "Die folgende Prozedur ginge über die Fifa. Wir würden dann Auflagen prüfen und überlegen, gerichtlich vorzugehen", sagt Vereinschef Michael Lüdeke.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de
Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: