Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Volksverhetzung? Staatsanwaltschaft Rostock leitet Ermittlungen gegen AfD-Chef von Mecklenburg-Vorpommern ein

Rostock (ots) - Die Staatsanwaltschaft Rostock hat Ermittlungen gegen den Landesvorstandssprecher der Partei "Alternative für Deutschland" (AfD), Holger Arppe (40), aufgenommen. Es gehe um den Verdacht der Volksverhetzung im Internet, bestätigte Staatsanwalt Martin Fiedler der OSTSEE-ZEITUNG. Arppe wird vorgeworfen, unter dem Pseudonym "antaios_rostock" im Netz zwischen 2009 und 2010 Verfasser von Gewalt-Aufrufen gegen Araber und Moslems gewesen zu sein. Der Rostocker Galerist widerspricht den Vorwürfen, hatte gegenüber der OZ zunächst aber ausweichend geantwortet, ob er hinter dem Pseudonym stehe.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Alexander Loew
Telefon: +49 (0381) 365-288
alexander.loew@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: