Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zu Amokläufen

Rostock (ots) - Während es Norwegen gelang, seine Toleranz zu bewahren und die Toten ehrt, indem es sich am Leben erfreut, reagiert Amerika mit radikalem Sicherheitswahn. Schulen gleichen Hochsicherheitstrakten und in der Hälfte aller Haushalte liegt wenigstens eine Pistole parat, wenn nicht sogar ein Gewehr AR-15, dessen Kugeln solche Wucht haben, dass sie mehrere Körper durchschlagen können. Mit so einer Waffe mordete der Täter von Aurora. Dabei mahnte schon Dichter Lord Byron: "Eine Träne zu trocknen ist ehrenvoller, als Ströme von Blut zu vergießen." Doch ein Land, wo das Recht auf Waffenbesitz heiliger ist als der Tod von 30 000 Menschen pro Jahr durch Schusswaffen, scheint immun gegen gesunden Menschenverstand. Zumal dann, wenn selbst Präsidenten vor der Waffenlobby kuschen.

Pressekontakt:

Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: