Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG (Rostock) zum schwarz-gelben Krisengipfel

    Rostock (ots) - Dass danach die große Harmonie ausbrechen wird, ist nicht zu erwarten. Das Gerangel um Steuersenkungen wird unverdrossen weitergehen, auch wenn es das Publikum nicht mehr hören mag. Es ist eine Machtfrage, die über dieses Thema ausgefochten wird. Wer ist Koch, wer ist Kellner? Die Mehr-netto-FDP hat bei der Bundestagswahl ein Sensationsergebnis eingefahren. In keiner Koalition war sie so stark wie in dieser. Also muss sie jetzt auch auftischen. Eine verzwickte Lage, die sich nicht bei einem sonntäglichen Kaffeekränzchen auflösen lässt. Die Wunschkoalitionäre sind sich fremd geworden - eine Garantie dafür, dass Schwarz-Gelb noch für so manchen Knatsch gut ist. Die Kanzlerin hat recht, wenn sie die gestrige Runde als etwas ganz Normales einstuft. Es war gewiss nicht die letzte.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: