Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Ton im Wahlkampf wird rauer

    Rostock (ots) - Die Sozialdemokraten werden immer unruhiger. Sechs Wochen vor der Bundestagswahl zeichnet sich für sie in Umfragen noch keine Wende ab. Vielleicht erklärt sich daraus, dass SPD-Chef Franz Müntefering schon jetzt den verbalen Knüppel aus dem Sack zieht und seiner CDU-Kollegin Angela Merkel Egoismus und Ignoranz unterstellt. Überzeugend sind Münteferings Argumente jedenfalls nicht. Sein Vorpreschen offenbart jedoch eine Hilflosigkeit, die einem schon fast wieder leid tut. Dabei wird - wenn ein Politker dem anderen vorwirft, der tue alles, um Kanzler zu werden oder zu bleiben - der Wahlkampf für den Wähler endlich wieder zum realsatirischen Vergnügen. Oder wenn, wie im Falle von CDU und CSU, die große Schwester die kleine um Mäßigung gegenüber einem politischen Konkurrenten und potenziellen Partner bittet - sollen wir das wirklich alles ernst nehmen?

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Jan-Peter Schröder
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: