Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Rentenverunsicherung - Kommentar zum Vorschlag der Bundesbank

    Rostock (ots) - Es gibt die Deutsche Rentenversicherung. Eine Institution, die Milliarden bewegt, damit Millionen Rentner und Rentnerinnen jeden Monat pünktlich ihr Altersgeld bekommen. Daneben gibt es leider auch so etwas wie eine institutionelle Rentenverunsicherung. Die Deutsche Bundesbank, die in der tiefen Krise eigentlich alle Hände voll zu tun haben müsste, dass das Geld wieder zirkuliert, hat sich nun um den Spitzenplatz unter den Rentner-Verunsicherern beworben.

    Der wahlkämpfenden Großen Koalition aus CDU/CSU und SPD kommt der Vorstoß der Frankfurter denkbar ungelegen. Was hatten die Merkel und Co. nicht alles getan, um den Rentnerinnen und Rentnern hierzulande ihre Ängste und Sorgen zu nehmen. Rentenkürzungen wird es nicht geben, lautet es unisono bei Union und Sozialdemokraten. Ganz nach dem Blümschen Glaubensbekenntnis: Die Rente ist sischer! Und nun kommen ein paar Banker daher und machen die schöne heile Rentenwelt kaputt.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
CvD
Telefon: +49 (0381) 365-439
jan-peter.schroeder@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: