Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zu Nordkorea

    Rostock (ots) - ie begegnet die Welt einem Land, das sich einmauert in Armut, und dies waffenstarrend verteidigt? Mit neuen Sanktionen, die ohnehin nur die Bevölkerung, nicht aber die Machthaber treffen? Drohungen haben das Regime bisher nicht zum Einlenken bewegen können. Was bleibt, ist das Setzen auf Gespräche, so mühsam sie auch erscheinen mögen. Und auf Hoffnung: Dass mit der Übergabe der Macht an Kims jüngsten Sohn, über die seit einiger Zeit spekuliert wird, das Land sich der Welt wieder öffnet. Und sich dann mit massiver Wirtschaftshilfe das Nukleararsenal wieder abhandeln lässt. Auf Dauer wird Nordkorea als eine isolierte Insel im Meer der Völker nicht überleben können.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: