Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zu Guttenberg

    Rostock (ots) - Ob das Schauspiel rund um das Rücktrittsgesuch von Michael Glos automatisch der SPD zugutekommt, ist zwar keineswegs sicher. Aber es zeigt doch, wie wackelig die Statik der Union ist. An die Adresse des Vatikans richtete Angela Merkel deutliche Worte, gegenüber der CSU macht sie die Leisetreterin. Horst Seehofer hat Narrenfreiheit. Er verkündet, dass ein Minister aus Merkels Kabinett nicht zurücktreten darf, weil es ihm nicht in den Kram passt. Dann sucht er einen Nachfolger aus, einen eloquenten Konservativen, der vermutlich keine schlechte Figur machen wird. Aber vor allem passt er in den bayerischen Regional-Proporz. Seehofer sagt es ganz offen. Wichtig ist nur, dass die Bayern zufrieden sind.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: