Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG Rostock zum Gasstreit

    Rostock (ots) - Auch wenn der russische Energiegigant Gazprom - schon aus eigenem Interesse - die Gashähne demnächst wieder aufdreht, hat der Pipeline-Konflikt zwischen den einstigen Brudervölkern die ganze Verwundbarkeit Europas demonstriert: Ohne Energie kommt unser modernes Leben zum Erliegen, ist der Wohlstand in Gefahr. Eine völlige Unabhängigkeit von Russland wird es indes nicht geben. Und sollte auch keinesfalls angestrebt werden. Denn Algerien, Libyen oder Iran sind als Ausweich-Lieferanten nicht wirklich Garanten langfristiger Stabilität. Am Ende hat immer alles seinen Preis. Oder wie es ein russisches Sprichwort formuliert: "Kostenlosen Käse gibt's nur in der Mausefalle."

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Thomas Pult
Telefon: +49 (0381) 365-439
thomas.pult@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: