Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: Kommentar zu Sozialtarifen

    Rostock (ots) - Schon jetzt ist sicher: Bezahlbare Energie wird das zentrale Thema im kommenden Bundestagswahlkampf. Nicht nur Linke und Gewerkschaften bringen sich in Stellung. Ihrem Ruf nach Sozialtarifen hat sich auch die SPD angeschlossen. Die Union trommelt dagegen für längere Laufzeiten der Atomkraftwerke. So verlockend die Patentrezepte dieses Sommers klingen, so durchsichtig sind sie. Tatsächlich hat die Politik bislang nichts ausgelassen, um Energie zu verteuern. Ungeniert wurden die Verbraucher mit hohen Steuern und versteckten Subventionen für alternative Techniken belastet. Der Staat muss seine Rolle als Preistreiber aufgeben. Erst dann wird er im Kampf gegen die mächtigen Stromkartelle glaubwürdig.

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Harald Kroeplin
Telefon: +49 (0381) 365-439
harald.kroeplin@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: