Der Kinderkanal ARD/ZDF

Großer Zuspruch für Dialogangebot online und im TV
KiKA-Zuschauer diskutierten über Flüchtlinge und Integration

Großer Zuspruch für Dialogangebot online und im TV / KiKA-Zuschauer diskutierten über Flüchtlinge und Integration
Webtalk am 31.01.2016 bei KiKA - Felix Seibert-Daiker (vorne re.) im Gespräch mit "ARD-Morgenmagazin"-Moderatorin Susan Link (vorne li.) und "logo!"-Redakteur Markus Mörchen (ZDF, vorne Mi.), im Hintergrund Fakten-Checker Peter Stawowy und Dr. Olaf Kleist © KiKA/Kathrin Wiermer - Honorarfreie Verwendung gemäß AGB im redaktionellen ...

Erfurt (ots) - Unter der Überschrift "Zusammen zuhause in Deutschland" kamen gestern Abend zahlreiche Zuschauer ab 19:23 Uhr in einem Webtalk auf kika.de mit Experten ins Gespräch. Kinder hatten die Möglichkeit, ihre Meinungen und persönlichen Erfahrungen zur Sprache zu bringen und unmittelbar auf das zeitgleich auf KiKA gesendete Sonderprogramm zum Thema Flüchtlinge zu reagieren. Mit über 2.000 eingegangenen Fragen war das erstmals auch im Fernsehen ausgestrahlte Diskussionsforum überaus erfolgreich.

"Diese enorme Zuschauerresonanz zeigt deutlich: Auch wenn das Thema aus Erwachsenensicht omnipräsent scheint, besteht bei Kindern dennoch ein hoher Gesprächsbedarf", so KiKA-Programmgeschäftsführer Michael Stumpf. "Wir haben mit unserem Angebot einen Raum geschaffen, in dem die Sorgen und Fragen unserer Zuschauer ernst genommen und von den Gästen des Webtalks unvoreingenommen und kompetent beantwortet wurden."

Einige Kinder interessierte beispielsweise der Grund, warum so viele Schutzsuchende nach Deutschland wollen und nicht in Nachbarländer. Andere erkundigten sich unter anderem danach, wie man mit Flüchtlingen umgehen soll oder woher die Angst vor ihnen kommt. Hintergrundinformationen und Antworten aus vielfältigen Perspektiven erhielten die jungen Zuschauer von der "ARD-Morgenmagazin"-Moderatorin Susan Link, dem "logo!"-Redakteur Markus Mörchen (ZDF) und von Sabine Marx, der Leiterin der Diakonie eMail-Beratung für Kinder und Jugendliche. Abdishakur Ahmed Mohammed, der mit 17 Jahren aus Somalia flüchtete und im Oktober 2013 nach München kam, die stellvertretende Schülersprecherin der Pestalozzi-Oberschule Wurzen Kyra Grünwald und Emily Schultz, die sich im Verein "Kinder auf der Flucht" engagiert, stellten ihre Sicht auf Integrationsfragen dar. Polizeioberkommissar Kevin Komolka und Richard Arnold, Oberbürgermeister der Stadt Schwäbisch Gmünd, berichteten, wie Kommunen und Institutionen mit den aktuellen Herausforderungen umgehen, und Peter Stawowy, Betreiber von asylfakten.de, und Dr. Olaf Kleist, Politikwissenschaftler mit Schwerpunkt Migrationsforschung und interkulturelle Studien, checkten Fakten. Moderiert wurde der Webtalk von Felix Seibert-Daiker ("ERDE AN ZUKUNFT", KiKA), und Malin Büttner ("neuneinhalb", WDR).

Der komplette Webtalk sowie Einspieler und aufgezeichnete Gespräche mit Schülern, die im Vorfeld stattgefunden haben, sind auf kika.de abrufbar. Hier sind auch die am häufigsten gestellten Fragen beantwortet nachzulesen. Einen vollständigen Programmüberblick mit Informationen zu den einzelnen Sendungen des Sonderprogramms sowie Ansichtsmaterial und Fotos finden Sie darüber hinaus auf kika-presse.de.

Pressekontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
kika-presse.de
Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: