Der Kinderkanal ARD/ZDF

20 Jahre Kinderrechte
Der KI.KA feiert das Jubiläum am 19. und 20. November

    Erfurt (ots) - Kinder haben Rechte - das sollte eigentlich selbstverständlich sein. Anlässlich des 20. Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention sind am 19. und 20. November mit "logo! extra - 20 Jahre Kinderrechte" (ZDF), "KI.KA LIVE - Der große Deutschlandcheck" und "Kinder haben Rechte" (KI.KA) Sondersendungen zum Thema im KI.KA zu sehen. Abschließend zeigt die Episode "Scheiden tut weh" aus der Reihe "Die Rechte der Kinder" (ZDF) wie wichtig es ist, wenn sich Kinder in schwierigen Situationen Gehör verschaffen.

    "logo! extra - 20 Jahre Kinderrechte"

    Seit 20 Jahren berichten die Kindernachrichten "logo!" über nationale und internationale Ereignisse sowie über die Situation von Kindern in Deutschland und in der Welt. Die Zielgruppe der Acht- bis Zwölfjährigen soll in ihrem Umfeld mitreden können, und sie sollen lernen, sich selbst eine Meinung zu bilden. Denn nur so können sie sich aktiv an der Gesellschaft beteiligen und an ihr mitwirken. Im Jahr 2009 feiert "logo!" das runde Jubiläum der Kinderrechtskonvention und produziert aus diesem Anlass eine Sondersendung, die ihr Augenmerk auf die Rechte der Kinder richtet.

    Ein grafisches Erklärstück zeigt darin die Hintergründe der Kinderrechte, außerdem verdeutlichen Porträts von Kindern aus unterschiedlichen Orten der Welt, wie wichtig es ist, dass sich alle Länder an die Kinderrechtskonventionen halten. Eine Kinderreporterin wird im Rahmen der "logo!"-Jubiläumsreihe "Kinderreporter treffen die Großen der Welt" Königin Silvia von Schweden besuchen, die sich in ihrer "World Childhood Foundation" besonders für die Rechte der Kinder einsetzt.

    "KI.KA LIVE: Der große Deutschlandcheck"

    Im Zuge des 20-jährigen Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention wollte der KI.KA ganz genau wissen, wie seine Zuschauer ihre Situation hierzulande einschätzen. Auf www.kika-live.de konnten sie in einer Checkliste bis zum 31. Oktober 2009 ihre persönliche Meinung abgeben. Hier ging es um Gesundheitsfragen, um Bildung, Wohnen, Finanzen, um Fürsorge und Zuwendung, um Mitbestimmung und vieles mehr. Die gesammelten Ergebnisse werden als "Checkheft" in "KI.KA LIVE" präsentiert und in der Sondersendung "Kinder haben Rechte" detailliert besprochen.

    Sondersendung "Kinder haben Rechte"

    In der Sondersendung "Kinder haben Rechte" werden die internationalen Kinderrechte in den Mittelpunkt gestellt - eng angebunden an die aktuelle Veröffentlichung des KI.KA-Deutschlandchecks. Anhand der Ergebnisse der "KI.KA LIVE-Checkliste" stellt der KI.KA Deutschland ein Zeugnis aus und nimmt einige Punkte der Liste genauer unter die Lupe.

    Da der KI.KA Kinderrechte praxisnah umsetzen möchte, wird die Sendung von dem 14-jährigen Robin aus der Nähe von Bremerhaven moderiert, der bereits durch seine Tätigkeit bei "radiowesertv" Erfahrungen als Moderator sammeln konnte. In seiner regelmäßigen Radiosendung "Robin fragt nach" informiert er über die Interessen Gleichaltriger und interviewt im Zuge dessen Politiker, andere Entscheidungsträger sowie Prominente aus Show und Sport. In der Sendung Kinder haben Rechte sind Robins Talkgäste Kinder und Jugendliche, die sich für die Kinderrechte in Deutschland stark machen.

    "Die Rechte der Kinder: Scheiden tut weh"

    Mit der Folge "Scheiden tut weh" aus der Serie "Die Rechte der Kinder" (ZDF), einer Verfilmung der UN-Kinderrechtskonvention aus dem Jahre 1997, greift der KI.KA Artikel 9 und 10 auf: Das Recht der Kinder, wenn Eltern sich trennen.

    Welche Folgen eine Scheidung der Eltern für die jüngsten Familienmitglieder haben kann, wird an dem Beispiel von Jonas illustriert, der an seinem Geburtstag herausfindet, dass seine Eltern sich scheiden lassen. Mit klammem Herzen muss er dabei zusehen, wie nach und nach die Familienstruktur auseinanderbricht und er inmitten der Streitereien der Eltern keine Beachtung mehr findet. Als die Eltern auch noch den Esstisch in zwei Teile zersägen, fragt sich Jonas ernsthaft nach seinen Rechten. Das ist das Stichwort für Captain Dork, und er bietet seine Hilfe an. Mithilfe der magischen Kräfte Dorks verschwindet Jonas jedes Mal, wenn sich die Eltern streiten. Und das Erstaunliche ist: Kaum ist er verschwunden, nehmen diese Jonas wahr. Und so bringt er nicht nur die Eltern, sondern einen ganzen Gerichtssaal zur Verzweiflung.

    19. November:

    19:50 Uhr "20 Jahre Kinderrechte"  - Das "logo! extra" zum 20-jährigen Jubiläumstag der UN-Kinderrechtskonvention

    20:00 Uhr "KI.KA LIVE: Der große Deutschlandcheck"

    20. November:

    15:50 Uhr Wdh. "20 Jahre Kinderrechte" - Das "logo! extra" zum 20-jährigen Jubiläumstag der UN-Kinderrechtskonvention

    16:25 Uhr "Kinder haben Rechte" (Wdh. am 13. Dezember um 13:40 Uhr)

    16:40 Uhr "Die Rechte der Kinder - Scheiden tut weh"

    Verantwortliche Redakteure sind Thomas Miles (KI.KA), Imke Meier (ZDF) und Bärbel Lutz-Saal (ZDF).

Pressekontakt:
Kontakt:

Der Kinderkanal ARD/ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: