Der Kinderkanal ARD/ZDF

Quantenphysik für Kinder
KI.KA und ARD produzieren 3D-Trickserie "Cosmic Quantum Ray"

Erfurt (ots) - Alle reden vom Urknall - der KI.KA und die ARD präsentieren mit "Cosmic Quantum Ray" die Trickserie dazu. Weltweit sorgt derzeit das "größte Experiment der Menschheitsgeschichte" für Aufsehen. Während Forscher in der Schweiz mittels eines extrem leistungsstarken Teilchenbeschleunigers den Urknall simulieren, setzen KI.KA und ARD die Geheimnisse des Universums spielerisch in Szene. Pünktlich zum Start des "Internationalen Jahres der Astronomie 2009" gehen die 26 Folgen von "Cosmic Quantum Ray" im Januar auf Sendung, zu der der renommierte Astro-Physiker Dr. Mani Bhaumik den Anstoß gab. "Gravitation", "Dunkle Materie", "Schwarze Löcher" und andere Phänomene der Quantenphysik stehen im Zentrum der neuen deutsch-amerikanischen Koproduktion. Eingebettet sind sie in turbulente und kurzweilige Episoden: Neben den Weltraum-Abenteuern des kleinen Erdenjungen Robbie Shipton gibt es zu jeder Folge eine kurze "Science Faction"-Sequenz, in der die wissenschaftlichen Phänomene noch einmal anschaulich aufbereitet und kindgerecht erklärt werden. Das Max Planck Institut für extraterrestrische Physik steht bei der gerade laufenden Synchronisation wissenschaftlich beratend zur Seite. Gesprochen werden die fantasievollen Figuren unter anderem von Dieter Hallervorden (Prof. Gehirnkopf), Hella von Sinnen (Contessa de Wurm) und "Tigerenten Club"-Moderator Malte Arkona (Robbie Shipton) sowie Detlef Bierstedt (die deutsche Stimme von George Clooney) als Superheld Quantum Ray. Barbara Rathey (Synchronstimme von Sophia in "Golden Girls") spricht die Kantinenköchin Olga, eine Cousine der Contessa de Wurm. "Cosmic Quantum Ray" erzählt die Geschichte des zwölfjährigen Schülers Robbie Shipton. Was auf der Erde niemand weiß: Robbie führt ein Doppelleben. Sein Spind führt direkt in eine versteckte Kommandozentrale, in der er Kontakt zum Team Quantum hält. Zusammen mit seinen außerirdischen Mitstreitern rettet Robbie jeden Tag den gesamten Kosmos. Das Problem bei den vielen Einsätzen in allen Ecken des Universums ist, dass Robbies Zeit mitunter ziemlich knapp wird, zum Beispiel wenn er rechtzeitig zur nächsten Stunde und dem Mathe- oder Physiktest in der Schule sein muss. Und schade ist natürlich auch, dass er auf diesem Planeten niemandem von seinen galaktischen Abenteuern mit dem Superhelden Cosmic Quantum Ray jr., den Alien-Zwillignen A-Te und G-Ce und dem vornehmen Roboter Charles Buckingham 3.1 erzählen darf. "Cosmic Quantum Ray" ist für den KI.KA die bislang am aufwändigsten produzierte Trickserie. Geplant ist unter anderem eine "Team Quantum"-Wissensshow zum Start der Serie. Auch eine Ausstrahlung der Weltraum-Abenteuer in Das Erste ist vorgesehen. Im Internet wird das Thema Quantenphysik spielerisch aufbereitet: Hier haben Kinder die Gelegenheit, selbst ein Teil von "Team Quantum" zu werden. Darüber hinaus sind zahlreiche Live-Aktionen rund um "Cosmic Quantum Ray" geplant, zum Beispiel im Rahmen der "KI.KA-SommerTour 2009". Mike Young Productions, die ausführende Produktionsfirma, ist ein Zusammenschluss von drei der weltweit gefragtesten Trickfilmproduzenten. Ihre auch in Deutschland erfolgreichen Programme wie "Au Schwarte", "Pet Alien - EinFall aus dem All", "Clifford" und "Tauch, Timmy, Tauch" sind bereits zehnmal mit dem Emmy, dem wichtigsten Fernsehpreis der Branche, ausgezeichnet worden. Verantwortliche Redakteure beim KI.KA sind Tina Sicker und Jens Opatz. Pressekontakt: Kontakt: Der Kinderkanal ARD/ZDF Marketing & Kommunikation Telefon: 0361/218-1827 Fax: 0361/218-1831 Email: kika-presse@kika.de www.kika-presse.de Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: