ASB-Bundesverband

Mosambik
Hilfsgüter für 1.400 Familien verteilt
Nothilfeaktion für Überschwemmungsopfer in Mossurize

Köln (ots) - Decken, Kleidung, Nahrungsmittel und Saatgut im Wert von etwa 205.000 DM wurden von Arbeiter-Samariter-Bund und Schweizerischem Arbeiterhilfswerk (SAH) vergangene Woche nach Mosambik geliefert. Die Hilfsgüter wurden in Mossurize, einem abgelegenen Distrikt im Südwesten der mosambikanischen Provinz Manica, an 7.000 Opfer der Flutkatastrophe verteilt. In Mossurize sind etwa 10.000 Personen von den Unwetterschäden betroffen. Häuser, Felder, Vieh und landwirtschaftliche Geräte wurden von den Wassermassen weggespült. Die gesamte wirtschaftliche Lebensgrundlage ist in den Fluten untergegangen. Deshalb sind die Hilfsgüter dringend notwendig - vor allem das Saatgut. Denn wenn jetzt gesät werden kann, gibt es auch noch eine Chance auf eine gute Ernte. Jede Familie erhält 13 Kilogramm Saatgut, drei Wolldecken, einen Eimer für Trinkwasser, Kleidung und Lebensmittel. Die Verteilung haben Partnerorganisationen von SAH und ASB vor Ort übernommen. Finanziell unterstützt wurden ASB und SAH vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland, der Schweizerischen Glückskette und zahlreichen Spendern. ots Originaltext: ASB Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt für weitere Informationen: ASB-Pressestelle, Tel. 0221/47605-224, Fax: -297 ASB im Internet: http://www.asb-online.de Original-Content von: ASB-Bundesverband, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ASB-Bundesverband

Das könnte Sie auch interessieren: