ASB-Bundesverband

Myanmar/Birma: Hilfe ist möglich
ASB schickt Hilfsgüter mit Flugzeug des Auswärtigen Amtes

    Köln (ots) - Köln, 23. Mai 2008: Insgesamt 4.500 Hilfspakete und 1.000 Moskitonetze des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) können im Irawaddy-Delta, das am stärksten vom Zyklon betroffen ist, verteilt werden. Die Hilfsgüter im Wert von 100.000 Euro kommen insgesamt 10.000 Familien zugute.

    Der ASB lädt heute einem Flugzeug des Auswärtigen Amtes 1.000 Moskitonetze und 500 Baby-Hygienepakete (Babyseife, -shampoo und -öl, waschbare Windeln, Trockentücher) zu. Das Flugzeug bricht am Samstag u.a. mit Staatsminister Gernot Erler sowie der Leiterin des Arbeitsstabes Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt, Ursula Müller, nach Rangun auf. Die Hilfsgüter werden heute morgen aus dem Lager in Troisdorf zum Flughafen Porz-Wahn transportiert und dort verladen.

    In Rangun werden die Hilfsgüter um 4.000 Familienhygienepakete (Seife, Zahnpflegematerial, Shampoo, Waschbehälter u.a.) und Werkzeug (Hammer, Säge, Nägel u.a.) ergänzt. Diese Materialien werden auf dem lokalen Markt beschafft. "Es ist sehr wichtig, die Menschen mit Hygieneutensilien zu versorgen, denn so kann der Ausbruch von Krankheiten und Epidemien verhindert werden", so Carsten Stork, stellvertretender Leiter der ASB-Auslandshilfe. "Auch Werkzeug wird dringend benötigt, um die Häuser und Hütten reparieren zu können."

    Da es für ausländische Helfer immer noch schwierig ist, das Irawaddy-Delta zu bereisen, übernehmen lokale Mitarbeiter der Hilfsorganisation ADRA, eine Partnerorganisation im Bündnis Aktion Deutschland Hilft, die Verteilung der Hilfsgüter im Delta. Die ASB-Nothelfer befinden sich weiterhin in Rangun.

    Um den Menschen in Myanmar helfen zu können, bitten wir um Spenden auf das Konto des Bündnisses Aktion Deutschland Hilft, dem der ASB als Mitglied angehört:

    Spendenkonto 10 20 30 Bank für Sozialwirtschaft BLZ: 370 205 00 Stichwort: Zyklon Myanmar Spendentelefon: 0900 55 10 20 30

    Der stellvertretende Leiter der ASB-Auslandshilfe steht für Interviews zum Hilfsflug zur Verfügung.

Pressekontakt:
Kontakt für Interviewanfragen und weitere Informationen:
ASB-Pressestelle: Christiane Geiter, Tel.: 0221/47605-224, Fax: -297,
www.asb.de

Der ASB ist Mitglied von Aktion Deutschland Hilft e.V. Aktion
Deutschland Hilft ist das Bündnis aus zehn deutschen
Hilfsorganisationen, welches sich zum Zweck der schnellen und
effektiven Hilfe bei großen Katastrophen gegründet hat. Weitere
Informationen zu Aktion Deutschland Hilft finden Sie unter
www.adh102030.de.

Original-Content von: ASB-Bundesverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ASB-Bundesverband

Das könnte Sie auch interessieren: