mybet Holding SE

Bilanzpressekonferenz der fluxx.com AG: fluxx.com treibt Internationalisierung voran

    Kiel/Hamburg (ots) -

    Umsatz 99 liegt 30 Prozent über Plan; weiterer Ausbau der
Standorte Kiel und Hamburg; jaxx.de Teilnehmerzahl steigt
überproportional zum Internet
    
    Die fluxx.com Aktiengesellschaft, Kiel, arbeitet mit Hochdruck an
ihrer Internationalisierung. Mit strategischen Partnerschaften, wie
die vor zwei Tagen beschlossene Zusammenarbeit mit der Deutschen
Telekom, und mit Akquisitionen im Ausland will das
E-Business-Unternehmen seine Marktpräsenz europa- und weltweit
ausbauen.
    
    "Wir werden die Position unseres Bereichs e-business services in
Europa durch eine Stärkung der eigenen Kernkompetenzen und weitere
strategische Partnerschaften festigen", sagte Rainer Jacken,
Vorstandsvorsitzender der fluxx.com Aktiengesellschaft auf der
diesjährigen Bilanzpressekonferenz heute in Hamburg. "Die bislang
einzigartige Kombination aus professionellem E-Business und
Online-Gambling werden wir in Zukunft auch verstärkt international
einsetzen." Auf dem Weg zu einer internationalen Gambling-Plattform
hat fluxx.com schon  die ersten Schritte unternommen: Mit der
Übernahme des weltweit agierenden Online-Buchmachers Interjockey.com
im Februar 2000 hat fluxx.com erstmals internationales Parkett
betreten.
    
    Als Teil der Internationalisierungsstrategie nannte
Vorstandsmitglied Mathias Dahms Joint Ventures und Kooperationen mit
Unternehmen aus Ländern, in denen die rechtlichen Grundlagen und eine
fortgeschrittene Internet-Penetration für einen Markteintritt
fluxx.com's sprechen. "In diesem Zusammenhang haben wir bereits
vielversprechende Verhandlungen aufgenommen", sagte Dahms.
    
    Neben der Internationalisierungsstrategie stellte die fluxx.com AG
auf der Bilanzpressekonferenz den Konzernabschluss 1999 vor. Der
Konzernumsatz stieg im Geschäftsjahr 1999 um über 130 Prozent auf
17,7 Mio. DM (9 Mio. Euro) und liegt damit deutlich über dem eigenen
Plan und knapp 30 Prozent über den Analysten-Prognosen. Im Vorjahr
setzten die Konzerngesellschaften 7,6 Mio. DM (3,9 Mio. Euro) um.
    
    Die Umsätze aus vermittelten Lotto- und Wetteinsätzen über die
Online-Gambling-Plattform jaxx.de sind um 190 Prozent von 2,9 Mio. DM
(1,5 Mio. Euro) auf knapp 8,4 Mio. Euro angewachsen. Aus
bilanzrechtlichen Gründen können diese Umsätze jedoch noch nicht im
IAS-Abschluss dargestellt werden.
    
    Wie Finanzvorstand Holger Pilgenröther bekannt gab, habe sich der
negative EBIT (nach IAS) wie geplant von -3,8 Mio. DM (-1,9 Mio.
Euro) auf zirka -13,4 Mio. DM (-6,8 Mio. Euro) erhöht. "Investitionen
in den Markenaufbau von jaxx.de sowie Entwicklungskosten für neue
Produkte und die Systemplattform haben zu einem Großteil diese
Aufwendungen erforderlich gemacht. Im Geschäftskundenbereich trugen
Aufwendungen für den personellen und technischen Auf- und Ausbau zur
Qualifizierung des Unternehmens für die wachsenden Marktanforderungen
im Bereich E-Business und Online-Marketing zu dem Verlust bei."
    
    Die dynamische Entwicklung der Mitarbeiterzahl verdeutlicht dies:
Während Ende 1998 noch 47 Mitarbeiter bei fluxx.com beschäftigt
waren, sind es ein Jahr später bereits 140. "Wir sind sehr froh, dass
wir trotz der schwierigen Arbeitsmarktsituation diese hohe Anzahl an
Stellen planmäßig mit  qualifizierten Mitarbeitern besetzen konnten",
so Pilgenröther. Bis zum Jahresende sollen noch etwa 70 weitere
Arbeitsplätze an den Standorten Hamburg und Kiel geschaffen werden.
    
    Die Anzahl der Kunden, die im abgelaufenen Wirtschaftsjahr am
Spielbetrieb von jaxx.de teilgenommen haben, stieg gegenüber dem
Vorjahr um etwa 160 Prozent von ca. 30.000 auf rund 77.000 und damit
überproportional zum Internet (ca. 75 Prozent). Bis zum Jahresende
1999 hat sich die Zahl der Kooperationspartner, die jaxx.de in ihrem
Internetangebot vermarkten, auf 100 erhöht.
    
    Im Business-to-Business-Bereich konnte fluxx.com bedeutende
Neukunden gewinnen. So wurden beispielsweise für die Unternehmen
Henkel, Unilever und Philips E-Business-Projekte realisiert. Für
MobilCom, Freenet und IS Internet Services hat fluxx.com
Online-Kampagnen entwickelt und durchgeführt.
    
    
ots Originaltext: fluxx.com AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen:

fluxx.com AG
Investor Relations & Corporate Communications
Stefan Zenker
Herrenhaus Stift
24161 Kiel-Altenholz
Tel.: (04 31) 88 10 4-84
Fax: (04 31) 88 10 4-70
E-Mail: zenker@fluxx.com
http://www.fluxx.com


Die fluxx.com AG ist ein zukunftsorientiertes
Full-Service-Kommunikationsunternehmen mit dem Schwerpunkt
E-Business. fluxx.com ist im Business-to-Business (Geschäftskunden)
und im Business-to-Consumer- (Endkunden) Umfeld tätig. Mit der
erfolgreichen Etablierung der eigenen E-Commerce-Gambling-Plattform
entwickelte sich jaxx.de innerhalb weniger Monate zum deutschen
Marktführer für Lotto und andere Glücksspiele im Internet. Die
Teilnahme an den Lotterien des Deutschen Lotto- und Toto-Blocks
machte fluxx.com auch an Kiosk-Terminals und per Telefon möglich. Die
WAP-Technologie ergänzt seit kurzem das multimediale Angebot.
Hauptsitz der fluxx.com Gruppe ist Kiel, weitere Standorte befinden
sich in Hamburg, Frankfurt und London. Seit dem 28. September 1999
ist die fluxx.com AG am Neuen Markt notiert.

Original-Content von: mybet Holding SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: mybet Holding SE

Das könnte Sie auch interessieren: