STERN TV

stern TV - Mittwoch, 13. Januar 2016, 22:15 Uhr live bei RTL

Köln (ots) - "Wir hatten Angst um unser Leben" - Frauen erzählen über die Silvester-Nacht in Köln

Gejagt, begrabscht, genötigt: Lisa, Leonie und Lara sind drei von Hunderten Frauen, die Silvester am Kölner Hauptbahnhof Opfer von körperlicher Gewalt, sexuellen Übergriffen und Diebstahl wurden. Männergruppen verfolgten sie, kreisten sie ein, betatschten sie. "Die Hände waren überall", beschreibt Lisa die schrecklichen Minuten. "Wir waren eingekesselt", erinnern sich Lara und Leonie. "Wir hatten echt Angst um unser Leben." Seit den unfassbaren Ereignissen wird deutschlandweit heftig diskutiert - über ein mögliches Versagen der Polizei, über die Sicherheit von Frauen, über die Täter und deren Herkunft. Mehr als 550 Anzeigen liegen der Polizei mittlerweile vor; Von den mutmaßlichen Tätern konnten bislang jedoch erst wenige ermittelt werden. Wie haben die Frauen die Horrornacht in Köln erlebt? Welche Folgen haben die Übergriffe auf die Opfer - und auf das Sicherheitsgefühl eines ganzen Landes? Bei stern TV erzählen neun betroffene Frauen und Zeugen von ihren Erlebnissen. Außerdem zu Gast: die ehemalige SPD-Politikerin Lale Akgün und der frühere Polizist Nick Hein, der derzeit mit einem Facebook-Post für Aufsehen sorgt.

Hartz IV-Erhöhung: Angemessen oder armselig?

Fünf Euro mehr: Zum 1. Januar wurde der Hartz IV-Regelsatz erhöht. Für viele Arbeitslose ist das aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein. "Das Jobcenter ist Schuldenfalle Nr. 1", sagt Juliane Mangum, die wegen einer Schwerbehinderung seit Jahren Hartz IV bezieht und heute verschuldet ist. Stromnachzahlungen, Mietkautionen und Möbelanschaffungen: Mehrfach musste die 52-Jährige bereits ein Darlehen beim Jobcenter aufnehmen. Kann Hartz IV die Lebenshaltungskosten also überhaupt noch decken? Darüber diskutieren Juliane Mangum, Werner Hesse vom Paritätischen Gesamtverband und Florian Gerster, ehemaliger Chef der Bundesagentur für Arbeit live bei stern TV.

Starkes Team: Gunther Holtorf und Auto "Otto" waren 26 Jahre auf Weltreise

Zwei echte Kerle auf Tour: Ein Vierteljahrhundert lang bereisten Gunther Holtorf und sein treuer Geländewagen "Otto" die Welt. Überall, wo man mit einem Auto mit Allradantrieb hinkommt, sind sie bereits gewesen. Und das, so Holtorf, seien immerhin 215 Länder, autonome Gebiete und Regionen. Fast 900.000 Kilometer hat "Otto" auf dem Tacho, zusammen überquerten sie 411 Grenzen außerhalb der EU. "Otto" wurde 41 Mal in Containern verschifft und stand auf 113 Hochseefähren, wackeligen Flussschiffen, Pontons und Fischerbooten. Die Abenteuerlust der beiden hat sich gelohnt: Noch kein anderes Auto ist so viel herumgekommen wie "Otto", nur wenige Menschen dürften eine so lange Reise hinter sich haben wie Holtorf. Über das Abenteuer Weltreise berichtet Gunther Holtorf live im Studio bei stern TV. Und natürlich ist "Otto" auch dabei...

Wie schön bin ich? Das Handy verrät es!

Habe ich Falten um die Augen? Sind diese Grübchen hübsch? Wie alt schätzen mich wohl andere? Und überhaupt: Bin ich eigentlich schön? Wer sich seit Jahren diese Fragen vor dem Spiegel stellt, bekommt nun digitale Unterstützung: Auf einer Internetseite kann man sein eigenes Foto hochladen - und nach kurzer, banger Wartezeit erhält man das Ergebnis. Möglich macht das ein Algorithmus, der anhand verschiedener Merkmale eine Einschätzung des Alters vornimmt und zugleich eine Einschätzung abgibt, wie attraktiv man eigentlich ist. Ob das Schönheitsideal des Computers aber auch mit dem der Menschen übereinstimmt? stern TV hat den Test gemacht - und spricht mit einem der Entwickler des Programms, Rasmus Rothe, live im Studio über die erstaunlichen Ergebnisse.

Pressekontakt:

Simone Steinmetz
steinmetz@iutv.de

Original-Content von: STERN TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STERN TV

Das könnte Sie auch interessieren: