STERN TV

STERN TV - Mittwoch, den 4.Juli 2001 - 22 Uhr 15 - LIVE bei RTL / Moderation: Günther Jauch

Köln (ots) - Brust-OP bei einem Kind - Erstmals reden die 13-jährige und ihr Arzt In den Zeitungen und der Ärzteschaft ein Aufschrei der Empörung: Einem dreizehnjährigen Mädchen hat der Chefarzt einer Hannoveraner Frauenklinik Silikonimplantate in die Brüste eingesetzt. "Indiskutabel" kritisierten Kollegen. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den Arzt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet und die Patientenakten beschlagnahmt. Bei Stern TV äußert sich der Chirurg jetzt erstmals ausführlich zu den Vorwürfen. Auch das 13-jährige Mädchen und ihre Mutter erläutern in der Sendung erstmals, warum die OP aus ihrer Sicht medizinisch notwendig war. Gewonnen, gefreut und gelinkt - Werbung mit dubiosen Gewinnspielen "Herzlichen Glückwunsch zu ihrem Gewinn von 65 000 Mark". Es klingt, als ob ein Traum wahr würde. Wer möchte nicht einen solchen Brief erhalten? Doch die Empfänger dieses Schreibens bekommen in der Regel nichts als Ärger. Statt des dicken Gewinnes müssen sie zahlen. Denn wer das Geld einfordert, muß zuvor ein Produkt bestellen. Danach ist von dem Gewinn plötzlich keine Rede mehr. Immer wieder fallen Verbraucher auf diese Masche rein. Jetzt hat ein Kunde den Spieß umgedreht: Erstmals klagte er einen vorgegaukelten Gewinn tatsächlich ein. 65 000,- DM mußte ihm die Firma "Heim und Freizeit" zahlen. Stern TV zeigt, wie die Kunden übers Ohr gehauen werden und wie sie sich dagegen jetzt erfolgreich wehren können. Freispruch mit "0,86 Promille" - Wie genau sind die Alkoholtestgeräte? 0,86 Promille gepustet und den Führerschein ... behalten. Der Autofahrer kommt ungestraft davon, denn eine Richterin hat entschieden: Der Test ist zu ungenau. Wenn nach dem letzten Glas Alkohol nicht mindestens 20 Minuten bis zum Pusten gewartet wird, zeigt der Alkoholtester falsche Werte an. Stern TV macht den Test: Wie verläßlich sind die Pustgeräte? Die erstaunlichen Ergebnisse und wie Autofahrer im Zweifel ihren Führerschein retten können - Mittwoch abend bei Stern TV. "Uups, falsches Auto gesprengt" - wenn die österreichische Armee zündelt Schießübung für den Ernstfall: Sicherheit wird bei der österreichischen Armee groß geschrieben. Der VW-Passat eines Gebrauchtwagenhändlers war in den Händen der Militärs aber alles andere als sicher. Eigentlich hätte der Mann den Wagen gerne noch behalten; wenn der Truppe da nicht ein klitzekleines Mißgeschick unterlaufen wäre. Für eine Schießübung hatte der Autohändler den Soldaten einen ausgedienten VW-Polo verkauft. Doch statt der alten Klapperkiste nahmen die Männer kurzerhand seinen VW-Passat mit. Ohne lange zu fackeln sprengten sie den Kombi in die Luft. Eine Schießübung, die der Armee nun schrecklich peinlich ist. Stern TV gibt den Soldaten eine zweite Chance, doch noch den richtigen Wagen zu sprengen. Außerdem: "Donnerfee" vom Erdboden verschluckt - die Rettung eines Pferdes ots Originaltext: stern TV Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen: 0221-95 15 99-0 Original-Content von: STERN TV, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: STERN TV

Das könnte Sie auch interessieren: