stern TV - Mittwoch, 13.02.2013, 22:15 Uhr - live bei RTL, Moderation: Steffen Hallaschka

   

Köln (ots) - Hat Sarah P. ihren leiblichen Vater gefunden?

Seit ihrem Auftritt bei stern TV am vergangenen Mittwoch haben sich Samenspender bei der 21-Jährigen Studentin aus Bochum gemeldet. "Fünf Spender haben geschrieben", sagte Sarah P. im Gespräch mit stern TV-Moderator Steffen Hallaschka. "Einer ist dabei, den ich ernster nehme und wo ich auch jetzt den Kontakt herstellen werde."

Allerdings ist sie skeptisch, ihren leiblichen Vater so schnell entdeckt zu haben: "Das ist alles so unwahrscheinlich. Es ist noch ganz viel notwendig. Man braucht DNA-Tests." Sarah P.'s Fazit: "Wie das jetzt alles weiterläuft, ist Schicksal."

Dem Kritikpunkt, dass es Spenderkinder nur darum ginge, Unterhaltszahlungen einzuklagen oder an einer Erbschaft teilhaben zu können, erteilte Sarah P. im Studiogespräch eine klare Absage: "Das, was jetzt passiert ist, widerlegt doch diese ganzen Kommentare. Was nicht erwartet wurde, das ist jetzt eingetroffen." Dass sie sich dafür rechtfertigen müsste, sei "schon ein Witz". Zudem sei das auch ein "Geschäft auf Gegenseitigkeit": Wenn ihr leiblicher Vater in eine soziale Notlage gerate, dann "könnte er auch mich belangen".

Sarah P. wurde durch eine Samenspende im Zentrum für Reproduktionsmedizin in Essen gezeugt. Anfang der 90er Jahre hatte sich ihre Mutter dort behandeln lassen. Das Institut hatte sich bisher geweigert, den Namen des anonymen Spenders zu nennen. Sarah P. hatte dagegen geklagt und am 6. Februar vor dem Oberlandesgericht Hamm Recht erhalten: Die Identität des biologischen Vaters muss offengelegt werden.

Pressekontakt:

Die Meldung ist mit Nennung der Quelle sofort verfügbar.
Edgar Schnicke, Pressesprecher stern TV, Tel.: 02 21/9 51 59 96 42
E-Mail: schnicke@sterntv.de
Weitere Informationen erhalten Sie auf www.sterntv.de und www.iutv.de