STERN TV

stern TV - Mittwoch 29.September 2010, 22:15 Uhr - live bei RTL Moderation: Günther Jauch

Köln (ots) - Leben am Existenzminimum: Wie gerecht sind die neuen Hartz IV-Regelsätze? Alexandra Hacker ist mit der Hartz IV - Erhöhung zufrieden. Die allein erziehende Mutter von drei Kindern bezieht seit 2005 Hartz IV. Ihr reicht das Geld. Bei stern TV zeigt sie, wie ihre Familie von Hartz IV leben kann. Für Sarah und Andre Wünsch sind fünf Euro mehr ein Tropfen auf den heißen Stein. Seit zwei Jahren bekommen das Ehepaar und ihre 3 jährige Tochter Hartz IV. Doch das Geld reicht ihnen nicht zum Leben. Uwe Kruggel ist Fischer. Der Vater von 7 Kindern arbeitet 80 Stunden pro Woche, 270 Tage im Jahr. Würde er für seine Familie Hartz IV beziehen, hätte er fast das gleiche Geld zur Verfügung, ohne hart arbeiten zu müssen. Wie gerecht sind die neuen Regelsätze? Kann sich eine Familie mit dem Geld einkleiden und gesund ernähren? Was beinhaltet das neue Hartz IV-Paket tatsächlich und was fällt weg? Betroffene und Experten diskutieren live über das Leben am Existenzminimum.

Joey Kellys Tortour: Zu Fuß quer durch Deutschland In vier Wochen rund 900 Kilometer - von Wilhelmshaven zu Fuß bis zur 2.962 Meter hohen Zugspitze. Und Joey Kelly läuft immer noch. Seit zwei Wochen schlägt er sich exklusiv für stern TV durch die "Wildnis" und marschiert täglich mindestens die Strecke eines Marathons. Übernachtet wird draußen und gegessen wird nur, was die Natur ihm bietet. Auch wenn das heißt, die deutsche Kartoffel zum liebsten und wichtigsten Wegbegleiter zu machen. Wie Survival-Papst Rüdiger Nehberg Joey Kellys Chancen einschätzt und was sonst noch auf dem dürftigen Speiseplan des Extremsportlers steht, erfahren sie live bei stern TV.

Nourig Apfeld: "Ich war Zeugin des Ehrenmordes meiner Schwester" Gescheiterte Integration ist zurzeit ein beherrschendes Thema in Deutschland. Auch Nourig Apfeld weiß, dass sich viele Immigranten schnell in ihre eigene Kultur, ihre Traditionen und Religion flüchten. Mit sieben Jahren kommt die Tochter syrischer Kurden nach Deutschland. Ihr Leben ist geprägt von strengen muslimischen Regeln. Sie fügt sich. Doch ihre Schwester rebelliert, sucht sogar Hilfe beim Jugendamt, will ausbrechen. Der Freiheitsdrang endet für die Schwester tödlich - ermordet von der eigenen Familie. Nourig wird gezwungen die Leiche ihrer Schwester anzusehen. Aus Angst flieht sie und schweigt. Erst Jahrzehnte nach der Tat kommt es zum Prozess und sie sagt vor Gericht aus. Jetzt hat Nourig Apfeld ein Buch über den Tod ihrer Schwester geschrieben. Live bei Günther Jauch erklärt sie, was damals geschah und weshalb sie immer noch die Rache ihrer Familie fürchten muss.

Tödlicher Leichtsinn: Schwere Unfälle an Bahnübergängen Einmal pro Werktag kracht es durchschnittlich an einem Deutschen Bahnübergang. Rund 220 Unfälle, mit mehr als 50 Todesopfern sind es im Jahr. Oft bleiben die Unfälle ein Rätsel: Wurde das rote Blinklicht übersehen? War der Fahrer abgelenkt? Oder ist er ganz bewusst weitergefahren? Verkehrsexperten sind überzeugt, der Grund ist Unwissenheit und Leichtsinn. Die meisten Verkehrsteilnehmer unterschätzen die Geschwindigkeit der anrollenden Züge und ignorieren das Rotlicht und sogar Schranken, weil sie die Verkehrsregeln an Bahnübergängen nicht kennen. Stern TV zeigt was alles passieren kann und wie man sich an Bahnübergängen richtig verhält.

Pressekontakt:

Rückfragen: 0221 - 95 15 99 - 0

Original-Content von: STERN TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STERN TV

Das könnte Sie auch interessieren: