STERN TV

stern TV - Mittwoch 28. Oktober 2009, 22:15 Uhr - live bei RTL Moderation: Günther Jauch

    Köln (ots) - Streit um Hartz IV - Wie viel Geld braucht eine Familie wirklich?

    Seit letzter Woche prüft das Bundesverfassungsgericht den Regelsatz für Hartz IV-Kinder. Geklagt hat unter anderen die Familie Kerber-Schiel mit ihren drei Kindern. Sohn Tobi ist neun und hat Anspruch auf 215 Euro im Monat. Das sind nur 70 Prozent des Hartz IV Regelsatzes. Zu wenig für die Bedürfnisse eines Kindes? Vater Joachim und Mutter Katrin klagen gegen diesen Regelsatz. Eine mögliche "Milliardenklage", sollten sie Recht bekommen. Doch viele meinen, der finanzielle Abstand zwischen Hartz IV und Geringverdienern ist zu klein, um für das Arbeiten zu motivieren. Stimmt das? Stern TV hat nachgerechnet, wie groß der Unterschied wirklich ist. Lohnt sich Arbeit überhaupt?

    Amoklauf in Sankt Augustin verhindert - Anna berichtet live bei Günther Jauch

    Die Anklage lautet: versuchter Mord, Vorbereitung einer Sprengstoffexplosion und Verstoß gegen das Waffengesetz. Als die 16jährige Tanja O. am 11. Mai das Albert-Einstein-Gymnasium in Sankt Augustin bei Bonn betritt, hat sie einen Plan: Die Schülerin will einen Lehrer mit einem Schwert niedermetzeln und Klassenräume mit Molotowcocktails in Brand setzen. Bei den Vorbereitungen zur Tat wird Tanja O. auf der Toilette von ihrer Mitschülerin Anna entdeckt. Die mutmaßliche Amokläuferin stürzt sich auf die damals 17jährige und sticht mit einem Schwert auf sie ein. Anna kämpft um ihr Leben - wird schwer an beiden Händen verletzt. Doch dieser Zwischenfall verhinderte wahrscheinlich eine große Katastrophe. Anna berichtet live bei Günther Jauch im Studio über dieses Ereignis.

    Der Videothekenmord - Der Staatsanwalt sagt: Ein Mörder wurde freigesprochen

    Der Mord erregte 1993 großes Aufsehen und schien bald geklärt. Die Videothekenangestellte Andrea Butzelar wurde grausam mit einer Plastiktüte erstickt. Der Verdächtige Werner P. wurde festgenommen und vor Gericht gestellt. Doch der mutmaßliche Mörder musste aus Mangel an Beweisen freigesprochen werden. Jahre später wurden die Beweisstücke mit neuen Methoden nach DNA untersucht. Resultat: Es fanden sich eindeutige Gen-Spuren des Freigesprochenen. Das Unfassbare für Ehemann Jens Butzelar. Trotz der neuen, eindeutigen Beweise wird der Fall nicht neu verhandelt. Denn niemand kann in Deutschland zweimal wegen desselben Delikts vor Gericht gestellt werden. Seit Jahren kämpft der Witwer für eine Neuregulierung dieser Gesetzeslage. Über seinen Kampf berichtet er live bei Günther Jauch.

    So war Erich Honecker wirklich - Butler Lothar Herzog erzählt

    Die Brötchen hatten jeden Morgen 300 Kilometer hinter sich. Wenn Erich Honecker auf der Insel Vilm im Urlaub war, ließ er sich das Frühstück extra aus Wandlitz bringen. Nach dem Frühstück gab es dann stets eine Zitrone - gegen die Erkältung. Nur einige der Anekdoten, die der 66jährige Lothar Herzog erzählen kann. Herzog war 13 Jahre lang der persönliche Butler von Erich Honecker und nur für dessen Familie zuständig. 20 Jahre nach dem Mauerfall spricht er live bei Günther Jauch über seine Arbeit im Dienste des DDR Staats- und Parteichefs.

    Außerdem: Versager auf vier Pfoten - werden Hunde maßlos überschätzt?

Pressekontakt:
Rückfragen: 0221 - 95 15 99 - 0

Original-Content von: STERN TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STERN TV

Das könnte Sie auch interessieren: