STERN TV

stern TV - Mittwoch, 20. Juni 2007, 22:15 Uhr - live bei RTL Moderation: Günther Jauch

Köln (ots) - Greenpeace und Lidl: Die Geschäftsbeziehung der Umweltschützer Vor einer Woche berichtete stern TV über die Geschäftsbeziehung zwischen Greenpeace und Lidl: Der Verlag der Umweltschutzorganisation vertreibt sein "Greenpeace Magazin" über die Filialen des Discounters. Gleichzeitig hat Greenpeace bei seinem Pestizid-Test auch immer wieder das Obst und Gemüse von Lidl überprüfen lassen: einmal mit schlechten, später dann mit sehr guten Ergebnissen. Nachdem stern TV die Beziehungen zwischen den sehr ungleichen Partnern in der vergangenen Woche aufzeigte, gab es Schlagzeilen, viele Nachfragen - und empörte Kritik von der be- troffenen Umweltschutzorganisation. Vergangene Woche hatte die Greenpeace-Ge-schäftsführung noch abgesagt; nun stellt sie sich den Fragen von Günther Jauch. Mit dem Uralt-Käfer zum Nordkap: Die spannende Reise von Otto Weymann Er selbst ist 70 Jahre alt, sein Auto Baujahr 1942: Otto Weymann besitzt den ältesten zugelassenen Käfer der Welt. Und der macht seinem Werbespruch alle Ehre. Er läuft und läuft und läuft und läuft. Deshalb will Otto Weymann, der längst in Rente ist und eigentlich seinen Oberschenkelhalsbruch auskurieren sollte, diese Woche noch mal auf große Fahrt gehen. Aus Deutschland bis zum Nordkap und wieder zurück. Ob der Käfer durchhält? Und was die Frau des Käfer-Besitzers sagt? Die Abfahrt zum Nordkap: Mittwoch abend live bei Käfer-Fan Günther Jauch im Studio. Blitz und Donner: Die Gewitter-Vorhersage live bei stern TV Vorsicht, Gewitterwarnung! Auch in dieser Woche wird es wieder blitzen und donnern über Deutschland. Immer wieder sind in den vergangenen Wochen bei Blitzeinschlä- gen Menschen verletzt worden. Am Mittwoch abend soll es besonders kritisch wer-den an der Gewitterfront. Deshalb wird RTL-Meteorologe Christian Häckl bei stern TV eine Unwetterprognose abgeben. Außerdem: die straßengenaue Direktanalyse der BLIDS-Schnellauskunft in Karlsruhe. Wo genau hat der Blitz eingeschlagen? Freispruch: Wie Prügel-Opfer Ermyas Mulugeta das Prozess-Ende erlebte Er wurde fast totgeschlagen, und alles sah nach einem rassistischen Überfall aus: Ermyas Mulugeta hat überlebt. Die Narbe an seinem Kopf ist kaum noch zu sehen, trotzdem leidet Mulugeta weiter an den Folgen des Überfalls in der Nacht zum Oster-sonntag 2006 in Potsdam. Der Prozess gegen die beiden angeklagten Männer ende-te nun mit Freisprüchen. Ihnen war nicht nachzuweisen, dass sie den Überfall began-gen haben. Wie Mulugeta mit dem Urteil umgeht? stern TV berichtet. außerdem Raus aus dem Beutel: Känguruh-Geburten in Jaderberg Pressekontakt: Rückfragen: 0221 - 95 15 99 - 0 Original-Content von: STERN TV, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STERN TV

Das könnte Sie auch interessieren: