PHOENIX

PROGRAMMHINWEIS
Donnerstag, 13. Juni, 18.30 Uhr
"Tod eines Kritikers": Martin Walser liest aus seinem neuen Buch

    Bonn (ots) - Seit Tagen tobt der Streit um ein Buch, das kaum
jemand kennt: "Tod eines Kritikers", der neue, noch unveröffentlichte
Roman von Martin Walser. Frank Schirrmacher, Herausgeber der
Frankfurter Allgemeinen Zeitung, warf Walser vor, er spiele mit
antisemitischen Klischees. Walser wurde Gegenstand einer heftigen
Debatte im deutschen Feuilleton - einige Kritiker und Journalisten
bekamen das Manuskript zu lesen, nur das Publikum blieb außen vor.
Jetzt liest Martin Walser zum ersten Mal im Fernsehen aus dem
umstrittenen Buch vor, das am 26. Juni erscheinen wird. "Ich freue
mich", sagt Walser, "dass ich auf diesem Wege den Text endlich einem
größeren Publikum nahebringen kann. Bisher kennt ja kaum jemand das
Buch. "Nach dem Eklat um "Tod eines Kritikers" hatte Walser alle
geplanten Autorenlesungen abgesagt. Die 45-minütige Lesung, die
PHOENIX vom NDR übernimmt,  bietet den Zuschauern Gelegenheit, sich
einen Eindruck aus erster Hand zu verschaffen. Der umstrittene Roman
spielt in der Literatenszene und handelt von der vermeintlichen
Ermordung eines berühmten Kritikers, in dem viele Rezensenten den
"Literaturpapst" Marcel Reich-Ranicki erkannten.
    
ots Originaltext: PHOENIX
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Jürgen Bremer
PHOENIX-Kommunikation
Tel: 0228/9584-190, Fax: -198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: