PHOENIX

Berliner PHOENIX Runde
Donnerstag, 30. Mai, 21 Uhr
Alt sein - Out sein?

    Bonn (ots) - Noch hört in den Augen der Werbeindustrie der Mensch
mit 50 auf zu existieren. Dann hat er seine Rolle als Konsument
erfüllt und kann abtreten. Er wird dann zunehmend sein Geld zu Ärzten
und Apothekern tragen. Tatsächlich geben die 20 bis 29jährigen jeden
Monat "nur" rund zehn Milliarden, die über 50jährigen dagegen fast 25
Milliarden aus. Die heranwachsende Seniorengeneration ist weitaus
unbescheidener geworden und will überhaupt nicht alt werden. In
Amerika zählt eine Zeitschrift für die ältere Generation zu den
erfolgreichsten Publikationen. Der Rückzug auf das Altenteil wird
allmählich abgelöst. Von Senioren-Beratern in der Wirtschaft bis zur
aktiv gebliebenen Alten-WGs gibt es zunehmend Alternativkonzepte für
die jung gebliebenen. Hat sich der Blick auf das Altsein verändert?
Beginnt das Alter mit zunehmender Lebenserwartung erst sehr viel
später? Wann ist man alt?
    
    Martin Schulze diskutiert u.a. mit Prof. Ursula Lehr,
Bundesministerin a.D., und Brigitta Queisser-Westermann, Mitglied
einer Alten-WG.
    
    
ots Originaltext: Phoenix
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
PHOENIX Kommunikation,
Regina Breetzke,
Telefon 0228/9584 193,
Fax 0228/9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: